G-Jugend Sieger im 1. SunUp-Turnier 2017

Am Sonntag, den 25.06.2017 veranstaltete die TG 1886 e.V. Weiskirchen ein G-Jugendturnier mit 8 Mannschaften. Die G-Junioren-Mannschaft um Trainer Guiseppe Gegnoso schlug souver√§n alle Mannschaften und siegte im Endspiel gegen den FC Dietzenbach mit 2:0. Alle Mannschaften erhielten einen Pokal und Medaillen, sodass am Ende keine Mannschaft ungl√ľcklich war.

Es gab auch eine Tombola mit tollen Preisen. Am Ende einer traumhaften Saison hatte sich unser Trainer die obligatorische Bierdusche verdient. Er hat sie in vollen Z√ľgen genossen. Der 1. SunUP Cup 2017 war zugleich auch das Ende der G-Jugend Zeit und einer tollen Saison. Alle Ligaspiele wurden gewonnen, bei jedem Turnier kam man ins Finale und es wurden nur zwei Finale verloren. Jetzt freuen wir uns auf das n√§chste Kapitel in der F-Jugend. Weitere Informationen bei Guiseppe Gegnoso.

Wir danken unseren Sponsoren f√ľr dieses Turnier:

  • Digital-Dialog GmbH (Heusenstamm)
  • Globus Baumarkt (Dietzenbach)
  • SunUp GmbH (Heusenstamm)
  • Topmarken Vita (Rodgau)

Weitere Impressionen vom 1. SunUP-Turnier 2017

Dritter bei F-Jugend-Turnier

Am 18.06.2017 fand bei der TG 1886 e.V. Weiskirchen ein F-Jugend-Turnier statt. Bei strahlenden Wetter k√§mpften 9 Mannschaften um die Pokale. Die Mannschaft der TGW unter Trainer Paolo De Giulio verlor knapp im Halbfinale gegen TSV Dudenhofen 1 mit 0:1, spielten dann gegen SKG Rumpenheim um den Platz Drei und siegten verdient mit 5:1. In der Vorrunde hatten sie noch 0:3 gegen die SKG Rumpenheim verloren. Das Finale bestritten der TSV Dudenhofen 1 gegen die hoch favorisierten FFV Sportfreunde 04. Die Dudenh√∂fer begannen entgegen der Prognose mit einem √úberraschungstor in der ersten Minute und √ľberrollten die Frankfurter, die sich nicht mehr aus der Anfangsstarre erholten mit 5:1.

Wir danken unseren Sponsoren Agaplesion (Frankfurt am Main), Globus Baumarkt (Dietzenbach), Sch√ľlerhilfe! (Rodgau), Sport Kurz – Thomas Kurz GmbH (Heusenstamm).

Weitere Impressionen vom Turnier

Helferinnen und Helfer gesucht!

Liebe Sch√ľtzenschwestern, liebe Sch√ľtzenbr√ľder!

Von der Waffenbeh√∂rde haben wir die Auflage, einen Nachweis √ľber Reinigung und √úberpr√ľfung der Sicherheitseinrichtung zu f√ľhren. Da es sich bei unserem Stand um eine Raumschlie√üung handelt, sind die Auflagen dementsprechend streng ausgelegt.

Die Sicherheits√ľberpr√ľfung der Elektro-Anlagen, Notbeleuchtung, L√ľftungs-anlage, Kugelfangstaubschutz und Alarm Notausgang, werden von mir (Bodo), jeden Mittwoch und Sonntag vorgenommen.

Es soll w√∂chentlich eine Nassreinigung des r√ľckprallsicheren Fu√übodens im Bereich der Sch√ľtzenst√§nde und der Schie√übahn bis 10 Meter vorgenommen werden (ca. 1 Std. mit 2 Personen) und einmal monatlich die Reinigung des Standes von 10 bis 50 Meter und vor dem Kugelfang (ca. 4-5 Std. mit 4 Personen).

Es m√ľssen auch dringend Reparaturen ausgef√ľhrt werden (wechseln der Gummis an den Scheiben und wechseln der Filterfliese ((Vollfilter am Abluftkanal)) vor dem Kugelfang).

Das reinigen durch Kehren vor dem Abschuss bis 10 Meter muss nach jedem Training oder Rundenkampf ZWINGEND durchgef√ľhrt werden. Hier sollte sich JEDER teilnehmende Sch√ľtze angesprochen f√ľhlen und mithelfen. Die aufgekehrten und gesammelten Pulverreste werden von der ABTEILUNGSLEITUNG vernichtet.

Durch Beschluss der Jahreshauptversammlung der Sch√ľtzenabteilung wurden 10 Arbeitsstunden pro aktivem Sch√ľtzen von 18 bis 65 Jahren beschlossen. Die Stunden, die nicht durch Arbeit abgeleistet werden, werden mit 10 Euro pro Stunde in Rechnung gestellt.

Selbstverst√§ndlich ist und bekannt, dass nicht jeder Aktive beruflich bedingt, seine Arbeitsstunden ableisten kann, aber wir sind auf Eure Mithilfe dringend angewiesen. Jede geleistete Arbeitsstunde ist uns lieber als die 10 Euro. Aus diesem Grund wird der Arbeitsdienst auch Samstags durchgef√ľhrt. Da k√∂nnen zeitm√§√üig die meisten. Sollten wir den Auflagen der Waffenbeh√∂rde nicht nachkommen, kann unser Stand gesperrt werden. Ebenso kann der Hauptvorstand, der f√ľr den Stand und die Sicherheit zust√§ndig ist, den Stand bis zur Beseitigung evtl. entstandener M√§ngel schlie√üen.

Um einen ordnungsgemäßen, sicheren Schießbetrieb aufrecht zu erhalten, bitte ich Euch um Eintragung in die jetzt ausgelegten Listen zum Arbeitsdienst (auch wenn nur 2 Personen 1 Stunden nass wischen können).

Auch passive Mitglieder oder r√ľstige Rentner, die nicht zur Arbeit verpflichtet sind, sind nat√ľrlich gerne willkommen und werden nicht nach Hause geschickt.

Mit sportlichem Gruß
Die Abteilung der Sch√ľtzen
G√ľnther und Bodo

2. Ligatag

Am 03.06.2017 fand der 3./4./5. Spieltag der HESSENLIGA statt.

Beide Mannschaften sind Spitzenreiter in ihrer Liga!

Unsere 1. Mannschaft WEI1 spielte an diesem Tag in Gross-Gerau.

Sie gewann knapp die erste Begegnung gegen BG Gross-Gerau2 mit 3:2.

Die zweite Begegnung war ein klarer Sieg gegen SV Klein-Gerau mit 5:0, genauso wie gegen die dritte Begegnung gegen PC Viernheim mit 5:0.

WEI1 Spiel 1: 2:3; Spiel 2: 5:0; Spiel 3: 0:5

Die 1. Mannschaft wurde durch die Anzahl der gewonnenen Spiele (19:6) Spitzenreiter der 4.Liga S√ľd.

Unsere 2. Mannschaft (WEI2) spielte in Schierstein.

Das erste Spiel war ein klarer Sieg gegen die Erlenbacher Krebsbachbouler 1 mit 5:0.

Auch gegen die BF Solms 1 gewann man mit 4:1.

Trotz hartem Kampf gegen CdP Dieburg 3 ging die Begegnung 2:3 aus.

WEI2 Spiel 1: 0:5; Spiel 2: 4:1; Spiel 3: 3:2

Impressionen vom Ligaspieltag in Schierstein

Annett Breitbarth

06.06.17

 

Schweinchen ist Ziel aller W√ľrfe

(v.l.n.r.) B√ľrgermeister J√ľrgen Hoffmann, Landtags-Vizepr√§sident, Frank Lortz, Vereinsvorsitzender Albert Ricker und Abteilungsleiter Hartmut Liebich¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† (Foto: Pulwey)

Die Rodgau-Post berichtete am Donnerstag, den 01.06.2017 √ľber die offizielle Er√∂ffnung des Boulodroms der TG 1886 e.V. Weiskirchen.

Artikel in der Rodgau-Post

Hartmut Liebich

02.06.2017

Offizielle Eröffnung des Boulodroms

Am 25.05.2017 um 11:00 Uhr er√∂ffnete der Vizepr√§sident des Landes Hessen, Herr Frank Lortz, mit B√ľrgermeister J√ľrgen Hoffmann offiziell das Boulodrom der Turngemeinde 1886 e.V. Weiskirchen. √úber 120 Boule-Freunde und Boule-Interessierte waren von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr zu Gast bei der TGW, um zu bestaunen, was die Bouleabteilung der TGW in den letzten neun Monaten geleistet hatte. 180 Tonnen Splitt, Kies und Sand wurden bewegt und 214 Meter Balken verlegt, um 15 Boulebahnen mit vier verschiedenen Bel√§gen zu bauen.


(v.l.n.r.) Frank Lortz (MdL), J√ľrgen Hoffmann (BM), Albert Ricker (1. Vors. TGW) und¬†Hartmut Liebich (Abt.-Ltr. Boule)


(v.l.n.r.) Hartmut Liebich (Abt.-Ltr. Boule),¬†Frank Lortz (MdL), J√ľrgen Hoffmann (BM)¬†und Albert Ricker (1. Vors. TGW)

Der 1. Vorsitzende der TGW, Albert Ricker, begr√ľ√üte die Ehreng√§ste und erkl√§rte, wie¬†es zur Gr√ľndung der neuen Boule-Abteilung gekommen war. Hartmut Liebich erg√§nzte die Information zum Bau des Boulodroms und √ľbergab an Herrn Frank Lortz, Vizepr√§sident des Landes Hessen und Schirmherr der Veranstaltung. Herr Lortz sprach sehr nette Gru√üworte,¬†erkl√§rte den anwesenden G√§sten, wie wichtig heute Vereine s√≠nd¬†und √ľbergab an Albert Ricker einen Umschlag mit einem Gastgeschenk. Unser B√ľrgermeister J√ľrgen Hoffmann, w√ľrdigte die Leistung des Vereins und der Bouleabteilung, die mit viel Engagement und Eigenleistung ohne F√∂rdergelder ein so tolles Boulodrom gebaut haben und auch er hatte einen Umschlag dabei. Zwei Journalisten nahmen anschlie√üend f√ľr die √∂rtlichen Printmedien Fotos auf.

Link: Impressionen vom Boule & Brunch

28.05.2017 Hartmut Liebich