1. Rodgauer Pétanque-Pokal

Team: „Mühlheimer Boule-Treff 2“

Die Pokal-Sieger: Kurt Pfaff, Norbert Schiller und Ingobert Hinkelmann

Am 7. Oktober 2017 fand der 1. Rodgauer Pétanque-Pokal statt. Vierzehn Teams aus dem Ostkreis Offenbach kämpften um Punkte und letztendlich um den von Bürgermeister Jürgen Hoffmann gestifteten Wanderpokal. Es wurden vier Runden im Modus Formule X gespielt. Das heißt, das Gewinnerteam bekommt für den Sieg 100 Punkte plus die 13 Punkte plus die Differenzpunkte. Bei einem Sieg 13:0 sind das 126 Punkte. Die Sieger spielten dann nach der ersten Runde gegen die Sieger und die Verlierer gegen die Verlierer. Zum Schluss hatte das Team „Mühlheimer Boule-Treff 2“ mit Kurt Pfaff, Norbert Schiller und Ingobert Hinkelmann 468 Punkte und gewannen das Preisgeld für das beste Team in Höhe von 90,00 Euro und den Wanderpokal des Bürgermeisters. Im nächsten Jahr gilt es den Wanderpokal zu verteidigen.

Sven Ricker, Melanie Wascher und Rosario Amenta
Team: „Die Weiskircher Bouleborsche“ von der TGW wurden Zweiter

 

Marc Hattermann, Henrik Mülders und Ben Weiland

Team: „Geschwister-Scholl-Schule“ Rodgau-Hainhausen wurde Dritter

Horst Wagner, Annelies Möbus und Dieter Bloch
Team: „Die flotten Siebziger“ von der TG Weiskirchen wurden Fünfter

 

1. Rodgauer Pétanque-Pokal in der Presse

 Echte Wettkampfqualitäten waren gefragt
Sieger erhalten nagelneuen Wanderpokal

 

Impressionen vom 1. Rodgauer Pétanque-Pokal