3. Rodgauer Pétanque-Pokal-Turnier

(v.l.n.r.) Hartmut Liebich, Abt.-Ltr. Boule, Bürgermeister Jürgen Hoffmann und Ted Tiedt, Stv. Abt.-Ltr. Boule

Am Sonntag, den 15.09.2019 startete bei sonnigem Spätsommerwetter das 3. Rodgauer Petanque-Pokal-Turnier. Herr Jürgen Hoffmann, Bürgermeister der Stadt Rodgau, Sponsor des Wanderpokals, eröffnete das Turnier mit Grußworten und übergab einen Brief mit einer Spende für die Jugendarbeit an den Abteilungsleiter Hartmut Liebich.

Gespielt wurden vier Runden „Formule X“.

Ein Beispiel: Team  A gewinnt gegen Team B 13:7.
A bekommt 100 Punkte für den Sieg, 13 für die eigenen Punkte und 6 für die Differenz (13-7) = 119.
B bekommt 7 Punkte.


Sieger im 3. Rodgauer Petanque-Pokal-Turnier

 

Patrick Michels, Jean Claude Mawila und Franz Olivier

„Klickers Offenbach“


(v.l.n.r.) Hartmut Liebich, Abt.-Ltr. Boule, Benjamin Lemke, Jürgen Hartmann und Matthias Laubner

Zweiter im 3. Rodgauer Petanque-Pokal-Turnier

„The Magic Hands“


(v.l.n.r.) Kurt & Renate Daus und Stephan Jung

Dritter im 3. Rodgauer Petanque-Pokal-Turnier

„Die Hainburger“


 

Es gab sehr spannende Spiele, sodaß zum Schluß die „Klickers Offenbach“ mit nur 14 Punkten die Nase vor den „The magic hands“ hatten. Matthias Laubner von den „The magic hands“ übergab ihr Preisgeld an den Abteilungsleiter für die Jugendarbeit. Die fünf Kinder und Jugendlichen der TG Weiskirchen kämpften zur gleichen Zeit bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in Diefflen (Saar) um Ehre und Titel und erreichten den 3. Platz bei den Tireuren (Schießer) und den 5. Platz bei den Minimees Tripletten (bis 11 Jahre). Eine tolle Leistung!

So ging ein schöner Boule-Sonntag zu Ende, für die Leistungssportler, als auch für die Hobby-Bouler.


Impressionen vom 3. Rodgauer Pétanque-Pokal-Turnier