Herzlich Willkommen!

Schauen Sie sich um und lernen Sie unsere verschiedenen Abteilungen kennen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie herzlich zu einem persönlichen Kennenlernen bei einem Probetraining ein! Sollten Sie noch Fragen haben, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

 

Niclas will laufen lernen!

Spendenaktion beim 7. Schweinebraten-Turnier für Niclas

Niclas

 

Bevor es beim Schweinebratenturnier richtig zur Sache ging und um den Sieg gespielt wurde, warb Abteilungsleiter Hartmut Liebich bei den Teilnehmern für die Aktion „Niclas will laufen lernen“, die einem erkrankten kleinen Jungen helfen soll. Die Idee zur Benefizveranstaltung hatte ein Spieler der Hobby-Mannschaft „Die Weizenkicker“, der die betroffene Familie kennt. Zeitlich war ein Fußballturnier nicht möglich und so übernahm die Bouleabteilung die Werbung für diese Aktion. Niclas ist eines von drei Kindern der Familie Keller. Durch eine Sauerstoff- unterversorgung während der Schwangerschaft erlitt er eine Cerebralparese (CP). Durch diese Hirnschädigung hat er keine Kontrolle über eines seiner Beine. Obwohl seine körperliche Entwicklung sehr befriedigend verläuft, kann er nicht sitzen, stehen oder laufen. Eine Operation in Amerika würde es ihm ermöglichen, in relativ schneller Zeit das Sitzen, Stehen und Laufen zu erlernen. Aber die Krankenkassen zahlen diese Behandlung nicht. Unterstützt vom Verein „Rettet Kinder – rettet Leben“ hoffen die Eltern, die Kosten von etwa 25.000 Euro zusammenzubekommen.


Das Spendenkonto ist:
„Rettet Kinder – rettet Leben e.V.“
IBAN: DE35 5056 1315 0101 8673 00
Verwendungszweck 1: Niclas
Verwendungszweck 1: Name und Adresse des Spenders

 

Nähere Informationen gibt es per E-Mail an
keller.janine@t-online.de

 

Download Informationsblatt

Niclas will laufen lernen 2


 

7. Schweinebratenturnier am 22.07.2018

 

Sieger im A-Finale wurden mit 13:8 das Team aus Heuchelheim, Martin Leinweber, Dirk Selbmann und Michael Groth gegen das Team aus Dietzenbach, Wolfgang Fischer, Gilbert Pederzolli und Klaus Kämpfer.

 

Impressionen vom 7. Schweinebratenturnier

Am 22.07.2018 fand bei der TG 1886 e. V. Weiskirchen das siebte Schweinebraten-Turnier statt, das zweite Mal in Weiskirchen. Siebenunddreißig Teams (111 Boule-Spieler) kamen, sodass wir nach Rücksprache mit den Nachbarn der Reihenhäuser auch noch fünf Terra libre Boulebahnen mit Absperrbalken hergerichtet werden mussten.
Nach einem heftigen Regenguss gegen 17:00 Uhr mussten wir die großflächigen Pfützen beseitigen. Mit Schiebern und Eisenstangen mit denen wir Löchern in den Boden getrieben haben, gelang es uns, vier Boulebahnen wieder bespielbar zu machen.
Wir konnten aber dann die Halbfinale und die A- und C-Finale fertig spielen. Die B-Finalisten wollten aufgrund der fortgeschrittenen Zeit nach Hause fahren und teilten sich die Preisgelder.
Sieger im A-Finale wurden mit 13:8 das Team aus Heuchelheim, Martin Leinweber, Dirk Selbmann und Michael Groth gegen das Team aus Dietzenbach, Wolfgang N., Gilbert Pederzolli und Klaus Kämpfer.

Sieger im C-Finale wurden mit 13:7 Van Dung Dang und Van Duy Dang, beide BC Gründau mit Thanh Vinh von BC Rheingau gegen Tina Stolle, Ben Simon und Olivier Wiebert.

Das 7. Schweinebraten-Turnier war ein voller Erfolg, statt der max. erwarteten 30 Mannschaften, kamen 39 Mannschaften, sodass wir auch den Parkplatz der Gaststätte als Terra libre Boulefeld herrichten mussten. Wir waren mit Essen total ausverkauft und mussten für die Finalisten gen 20:00 Uhr noch 19 Pizzen bestellen.
Die kostenlose Verteilung von Wassermelonen kam bei dem heißen Wetter bei den Boulespielern und Gästen sehr gut an.
Ein tolles Turnier, mit viel Planung, sehr viel Arbeit, aber auch mit sehr viel Lob für das Service-Team, die Organisation und die Turnierleitung. Vierundzwanzig Helfer im Zweischicht-Betrieb hatten genug zu tun. Das Küchenteam machte eine Doppel-Schicht und war danach aber wirklich platt.
Eine Besonderheit gab es bei diesem Schweinebraten-Turnier, weil wir kurzfristig für ein geplantes Benefiz-Fußball-Turnier eingesprungen sind, um diese Spendenaktion zu starten.
Das Benefiz-Fußball-Turnier passte leider nicht in die Spielpläne. Florian Gündling von den Weizenkickern der TGW wollte damit dem kleinen Niclas helfen, der in den USA operiert werden muss, weil die deutsche Krankenkasse keine Unterstützung gibt, denn diese Behandlungsmethode ist in Deutschland nicht anerkannt. Niclas benötigt für Operation, Flug und Unterbringung ca. 25.000 Euro.
Die aufgestellten Spendenschweine wurden mit 287,89 Euros gefüttert und die spontanen Spenden der Bouleabteilung brachten in den ersten zwei Tagen zusammen bereits 1.337,89 Euros.
Zwei Vertreter der Offenbach-Post interviewten die Eltern von Niclas und werden über das Turnier und die gestartete Spendenaktion in der Zeitung berichten. Wir hoffen, dass das Spendenziel in Kürze erreicht wird.
Herzlichen Dank an ALLE, wir haben unser hessenweites Image für unser Schweinebraten-Turnier nochmals gesteigert und noch weiter nach Außen getragen, den es kamen auch Boulespieler aus Fulda und aus Würzburg (Bayern).
Ich denke wir müssen für nächstes Jahr unser Boulodrom noch um sechs Boulebahnen erweitern!

Schützen feiern ihr Sommerfest am 25.8.2018

Liebe Schützen,
am Samstag, den 25. August 2018, findet auf dem Gelände der Fußballabteilung der TG Weiskirchen wieder unser gemütliches Sommerfest statt.
Wir beginnen um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Anschließend gibt´s frisch gegrilltes Spanferkel. Essen und Getränke sind wie immer kostenfrei.
Nur für Kuchen- und Salatspenden wären wir dankbar !
Die Kuchen und Salatspenden bitte anmelden bei Bodo Bauer 06106-4127
und Sigrid Jaeckel 06106-16429
Bringt bitte gute Laune und Sonnenschein mit.
Der Abteilungsvorstand.

 

Deutsche Meisterschaft Petanque (Tripletten)

Peter Krammig wurde mit seinem Team Fünfter in Berlin-Tegel

Werner Kempf (Niedernberg), Dang Nguyen (Aschaffenburg), Peter Krammig (Niedernberg/TG Weiskirchen)

Peter Krammig ist sowohl Mitglied in der Turngemeinde 1886 e.V. Weiskirchen, als auch bei den Niedernberger Boulefreunden. Er war letztes Jahr Mitglied der 1. Mannschaft der TGW, die in die 3. Hessenliga aufstieg und spielte dieses Jahr erstmals für die Niedernberger Boulefreunde in der Bayernliga.


Hier ein Bericht im Mainecho über die 42. Deutsche Pétanque Meisterschaft in der Königsdisziplin Triplette in Berlin-Tegel:

Am Samstag den 16. und Sonntag den 17. Juni spielten In Berlin-Tegel 128 Teams um die Deutsche Meisterschaft in der Formation Triplette.

Dabei auch die beiden Spieler der Boule-Freunde Niedernberg Peter Krammig und Werner Kempf mit ihrem Spielpartner Dang Nguyen aus Aschaffenburg.

Hatten die beiden Kempf und Nguyen schon im Mai mit dem Vize Titel bei der Bayerischen Meisterschaft in der Formation Doublette auf sich aufmerksam gemacht, kam nun noch der neu Niederberger Peter Krammig hinzu um das Team in Berlin zu komplettieren. Als Team Bayern 11 gingen die Drei ins Turnier und mussten in der ersten Begegnung gleich gegen ein gesetztes DPV Team eine deutliche Niederlage hinnehmen. Mit dem Rücken zur Wand, hieß es nun die nächsten beiden Spiele zu gewinnen wollte man nicht frühzeitig aus dem Rennen sein und der Bayerischen Mannschaft die Startplätze halten.

Runde für Runde steigerten sich nun Peter Krammig, Dang Nguyen und Werner Kempf und am Samstagabend war klar, dass man unter den letzten 16 Teams stand und es somit am Sonntag für die drei weiter ging.

Dort spielte man im 1/8 Finale schon einmal ganz groß auf und siegte sehr überzeugend mit 13:5 und hatte damit das ¼ Finale erreicht. Hier ging es nun gegen ein Team welches Bundesliga Erfahrung-  und einen Spieler in seinen Reihen hatte der mehrfach für die deutsche Nationalmannschaft zum Einsatz kam.

Motto des Niedernberger Dream-Teams war es nun bloß nicht zu Null verlieren zu wollen. Gleich in der ersten Aufnahme kassierte man dann aber drei Punkte und eine Runde später stand es gar 0:4 Mit dem nötigen Respekt aber ohne Angst suchten die drei Bayern Ihre Chancen und tatsächlich gelang ihnen in der dritten Aufnahme eine 4 Punkte Wertung zum Ausgleich. Ein wenig beeindruckt von der aggressiven Spielweise der Jungs vom Main, versuchte nun das favorisierte Team aus Rheinland-Pfalz erst einmal durch sicheres legen wieder ins Spiel zurück zu kommen aber in dieser Phase waren sich der Schießer Dang Nguyen und sein Milieu Werner Kempf ihrer Sache so sicher, dass diese sich trauten durchzuschießen und tatsächlich trafen alle 4 Kugeln ihr Ziel und blieben dazu auch noch selber als Wertung liegen. Es stand also auf einmal 9:4 für die Newcomer und nicht wenige Zuschauer sahen schon eine Sensation auf sich zukommen. Aber da hatten diese und auch die 3 Bayern die Rechnung ohne den Gegner ausgemacht. Denn der konterte sofort seinerseits mit einer 5 Punkte Wertung weil nun der Spieß gedreht wurde und die Rheinland-Pfälzer alle Kugeln des Gegners sofort angriffen. Was zu solch einem Spiel natürlich auch gehört, ist dass der Gegner die Zielkugel versucht ins Aus zu schießen wenn er das Gefühl hat mehrere Punkte in einer Aufnahme abgeben zu müssen und dieses „Sau-Schießen“ wurde denn auch ein paar Mal praktiziert. Noch immer stand es 9:9 und die Bayern bekamen nun zum ersten Mal die Chance tatsächlich das Match zu Ihren Gunsten zu entscheiden. Hätte Dang Nguyen in dieser Aufnahme die Kugel des Gegners oder gar die Zielkugel ins Aus geschossen, wären die beiden Niedernberger und der Aschaffenburger als Sieger vom Platz gegangen aber Boule ist ein Präzisionssport und so kommt es leider auch ab und zu vor, dass man die eigene Kugel trifft weil diese in der Nähe der Kugel des Gegners liegt. Es wog also nun bis zum finalen Punkt bei 12:12 hin und her und das glücklichere Ende gehört den Rheinland-Pfälzern. Dennoch einen dicken Glückwunsch an Peter, Dang und Werner für einen überragenden 5. Platz bei der DM und das Abschneiden als bestes Team Bayerns. Die Belohnung für die 3. Kugelleger aus Niedernberg und Aschaffenburg ist nun für die Deutsche Meisterschaft 2019 als Bayern 1 direkt gesetzt zu sein.

2. Ligatag der Bouler

Am 02.06.2018 hatten alle drei Boule-Mannschaften einen Dreier-Spieltag, d.h. sie mussten jeweils gegen drei Mannschaften antreten. Bei diesen Temperaturen schon deshalb eine sportliche Leistung.

Die TG 1886 Weiskirchen 1 spielte in Gross-Gerau:

  •  DJK-SSG Bensheim 1 – TG 1886 Weiskirchen 1 / 0:5 
  • TG 1886 Weiskirchen 1 – BG Gross-Gerau 2 / 2:3
  • BC Rheingau 1 – TG 1886 Weiskirchen 1 / 4:1

TG Weiskirchen 1 steht nach fünf Spielen mit 2:3 auf dem fünften Tabellenplatz.


Die TG 1886 Weiskirchen 2 spielte in Rüsselheim im Ostpark:

  • SV Geinsheim 1 – TG 1886 Weiskirchen 2 / 4:1
  • TG 1886 Weiskirchen 2 – TGM SV Jügesheim 1 / 2:3
  • LBJ Wiesbaden 2 – TG 1886 Weiskirchen 2 / 3:2


TG 1886 Weiskirchen 2 steht nach fünf Spielen mit 2:3 auf dem fünften Tabellenplatz, rutscht aber noch weiter runter, weil das Ergebnis gegen den SV Geinsheim 1 noch nicht eingetragen ist. Die TG 1886 Weiskirchen 2 hatte gegen den SV Geinsheim 1 mit 1:4 verloren.


Die TG 1886 Weiskirchen 3 spielte in Linden bei Gießen:

  • TG 1886 Weiskirchen 3 – Nebenbouler Nordend 1 / 4:1
  •  DJK Steinheim 1 – TG 1886 Weiskirchen 3 / 2:3
  • TG Schierstein 2 – TG 1886 Weiskirchen 3 / 2:3

 

TG 1886 Weiskirchen 32 steht nach fünf Spielen mit 4.1 auf dem zweiten Tabellenplatz.

Offene Hessische Jugendmeisterschaft (Pétanque/Boule) – Laura Wascher wird Hessen-Vizemeisterin / Ben Weiland Dritter bei den Junioren

Laura Wascher

Laura Wascher wurde am 27.05.2018 Vize-Hessenmeisterin in der Altersklasse Minimees (bis 11 Jahre). Sie spielt erst seit ein paar Monaten Boule, zeigte in ihrem ersten Turnier keine Nerven und gewann souverän alle Spiele bis auf das Finale. Da wurde sie durch den älteren Franzosen mit 13:8 geschlagen, weil der Franzose nachdem er das Schweinchen hatte, es auf die Maximal-Distanz von acht Metern für diese Altersklasse legte und Laura auf dieser Entfernung Probleme hatte.


Weitere Platzierungen von Minimees:

Rang SpielerIn Verein
1 Rayan Erbs Frankreich
2 Laura Wascher Weiskirchen
3 Jennifer Schröder Dieburg
4 Clemens Huber Bayern
5 Tobias Dreger Dreieichenhain
6 Fabian Dreger Dreieichenhain
7 Tyson Aigner Weiskirchen
8 Lars Wascher Weiskirchen

Ben Weiland

Die Ergebnisse der Tête-à-tête-Meisterschaft der Junioren (Jahrgänge 2001-2003):

Rang SpielerIn Verein
1 Paul Bonifer Dieburg
2 Gabriel Huber (BAY) Bayern
3 Ben Weiland Weiskirchen
4 Robin Zimmer Geinsheim
5 Sebastian Zorn (BAWÜ) BaWü
6 Stelios Grigoriadis (BAWÜ) BaWü
7 Jonas Groth Heuchelheim
8 Robert Tepper

 

Geinsheim

Die Ergebnisse der Tireur-Jugend-Meisterschaft:

Rang SpielerIn Verein
1 Paul Bonifer Dieburg
2 Kim Stenzel Petterweil
3 Justin Engel Geinsheim
3 Robin Zimmer Geinsheim

Am Wochenende 26.05./27.05.2018 fand das Jugendwochenende des Hessischen Pétanque-Verbandes mit der Tête-à-tête-Meisterschaft und der Tireur-Meisterschaft der Jugend bei der TGW statt. Dreiundreissig  Kinder und Jugendliche kämpften im Einzelwettbewerb (1:1) und im Schießerwettbewerb um die Meisterschaften. Der Ausrichter, die Turngemeinde 1886 e.V. Weiskirchen wurde durch Sponsoren unterstützt: Sparkasse Langen-Seligenstadt (Bandenwerbung), Bürgerhaus Weiskirchen (40 Pizzen), Restaurant Da Leone, Waldacker (Nudelgerichte für 40 Personen), Metzgerei Ricker, Weiskirchen (50 Frankfurter Würstchen, Bäckerei Eifler (100 Brötchen), Bäckerei Bauder (Gutscheine). Ohne die Sponsoren hätten wir das Wochenende nicht stemmen können, herzlichen Dank!

Auch herzlichen Dank an die Helferinnen und Helfer, sowie die KuchenbäckerInnen und in erster Linie meiner Frau, die mir den Rücken von allem Tagesgeschäft freigehalten hat, ohne euch hätten wir, der Wirtschaftsausschuss und die Abteilungsleitung das nicht stemmen können.

 

Badminton-Familientag 2018

Am Sonntag, den 22. April 2018 fand zum zweiten Mail der Familientag der Badminton-Abteilung statt. Von jung bis alt waren über 30 SpielerInnen gekommen um zu Spielen und sich am leckeren Mittags-Buffet zu bedienen. Der Abteilungsvorstand freut sich über die rege Teilnahme.

Sieg im Online Cup Hessen (OCH)

Am 22.04.2018 fand die erste Begegnung mit einer gemischten Mannschaft aus TGW2 und TGW3 gegen SV Klein-Gerau statt. Fünf von sechs Tête-à-Tête’s und alle drei Doubletten wurden gewonnen. Mit 19:2 Punkten brauchten die zwei Tripletten nicht mehr gespielt werden, denn bereits 16 Punkte reichen für einen Sieg.
Die Boule-Freunde aus Klein-Gerau wollten trotzdem noch in lockerer Runde die Tripletten spielen, diesmal aber ohne Erfolgsdruck.

Das Service-Team (Heike, Karin, Maria und Hartmut) sorgten für Speis und Trank. Karin hatte einen Super Kartoffelsalat gemacht, Annelies, Heike und Maria leckere Kuchen gebacken. Hartmut sorgte für die gekühlten Getränke.

Nach den Tripletten wurden Wiener Würstchen und Rindswürste mit Kartoffelsalat gereicht,sowie herzhaftes Brot mit Bio-Schmalz.

Die Gäste waren von unserer Anlage und der Bewirtung begeistert, auch wenn sie nur zwei Punkte mitnehmen konnten.

 

Wir suchen Euch für unsere Nachwuchsabteilung!

Seit Jahren widmen wir uns mit Begeisterung dem Fußball, wobei uns die Förderung des Kinder- und Jugendfußballs in unserem Verein besonders am Herzen liegt. Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren und Jugendliche im Alter von 13 bis 17 sind bei uns herzlich willkommen!
Unter ausgebildeten Trainern, erfahren die Kinder und Jugendlichen eine altersgerechte, sportliche Betreuung. Uns geht es für die Kinder und Jugendliche im Alter von 5 – 17 Jahren vor allem darum

 

  • Spaß und Freude am Fußballspielen zu erleben
  • das eigene Bewegungskönnen zu verbessern
  • das Selbstvertrauen aufzubauen
  • die Persönlichkeit zu fördern
Gerade in der heutigen Zeit bewegen sich Kinder zu wenig. Viele Kinder und Jugendliche gehen keinem sportlichen Hobby mehr nach, sondern verbringen ihre Freizeit zuhause bzw. wissen mit dieser wenig anzufangen.
Auf Grund dessen haben wir uns als Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen ein sportliches und interessantes Hobby anzubieten, ganz nach dem Motto: „Sport geht vor Straße“.

Fußball heißt viel Bewegung und das meistens an der frischen Luft. Hierbei kann sich so richtig ausgepowert werden. Der Sport stärkt vor allem Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit, schult die Koordination und die kognitiven Fähigkeiten. Durch die schnellen Tempo- und Richtungswechsel wird die Muskulatur intensiv trainiert. Auch die motorischen Fähigkeiten werden ausgebaut. Insgesamt verbessert regelmäßiges Fußballspielen die körperliche Fitness und Körperwahrnehmung des Kindes, was im Zusammenspiel mit der gestärkten Muskulatur unter anderem vor Verletzungen schützen kann.

Außer den Spielregeln, den Taktiken und dem Spiel an sich können Kinder beim Fußball noch viele andere Dinge lernen, zum Beispiel Toleranz und ein respektvolles Miteinander, denn Fußball ist ein Mannschaftssport. Das heißt, er fordert und fördert Teamgeist und Zusammenhalt trotz etwaiger unterschiedlicher Kulturen und sozialer Hintergründe.
Aus diesen Gründen möchten wir vielen Kindern und Jugendlichen bei uns im Verein die Möglichkeit bieten, einem sportlichen Hobby nachzugehen.
Wir würden uns sehr freuen, Ihr Kind bei uns im Verein begrüßen zu dürfen.

 

Sportplatzwart(in) gesucht!

Wir suchen ab sofort für unseren Fußballplatz einen Platzwart. Er (Sie) ist für die Bewässerung des Rasenplatzes und Linien ziehen für Training und Spiele verantwortlich.

Interessiert?

Einfach eine Email an hartmut.liebich@tg1886weiskirchen.de schreiben oder 0160 2943516 anrufen.

VHS-Kurs „Boule“ bei der TG Weiskirchen

Faszination Boule als Freizeitvergnügen und Wettkampfsport.
Boule oder auch Pétanque, wie die Wettkampfvariante heißt, ist die am häufigsten gespielte Variante der Kugelspiele mit 3 Metallkugeln pro Spieler, die in die Nähe einer kleinen Zielkugel (Schweinchen), geworfen werden. Der Kurs ermöglicht einen strukturierten Einstieg in die schönste Freizeitbeschäftigung. Die grundlegenden Fähigkeiten Legen, Schießen werden vermittelt, die wichtigsten Regeln werden erläutert, auf das Zusammenspiel in Teams wird eingegangen und das Umfeld wird erläutert.
Erleben Sie das Teamspiel aus Frankreich mit Suchtfaktor, das Konzentration und Präzision erfordert, und dafür Lebensfreude und Spaß schenkt.
Boule wird in zwei Teams gespielt die beide die gleiche Kugelanzahl haben. Folgende Formationen sind üblich:
1 Spieler gegen 1 Spieler (tète à tète) mit 3 Kugeln pro Spieler,
2 Spieler gegen 2 Spieler (doublettes) mit 3 Kugeln pro Spieler,
3 Spieler gegen 3 Spieler (triplettes) mit 2 Kugeln pro Spieler.
Ziel ist es, seine Kugeln näher an eine Zielkugel aus Holz, das liebevoll Schweinchen genannt wird, zu platzieren, als der Gegner. Punkte gibt es für die eigenen Kugeln die besser als die gegnerischen Kugeln sind. Gespielt wird auf jedem Gelände, ein ebenes, glattes Spielfeld, wird nicht benötigt.
Der Kurs findet auf dem Boulodrome der TGW Weiskirchen, Hauptstraße 168 statt. Das Gelände hat 15 Plätze in 3 Feldern mit 4 verschiedenen Belägen.
Kugeln, Schweinchen, Abwurfringe und Zählgeräte werden gestellt. Mitzubringen ist ein kleiner Lappen zum Säubern der Kugeln. Vorhandene eigene Kugeln können gerne mitgebracht werden.
Kursleiter: Faycal Chikhaoui
Weitere Informationen unter VHS-Rodgau