Herzlich Willkommen!

Schauen Sie sich um und lernen Sie unsere verschiedenen Abteilungen kennen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie herzlich zu einem persönlichen Kennenlernen bei einem Probetraining ein! Sollten Sie noch Fragen haben, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

 

Annelies Möbus – Vereinsmeisterin 2018

Am 20.10.2018 fand die Vereinsmeisterschaft der Bouleabteilung statt. Sechzehn Teilnehmer traten im Einzel, genannt „Tête-à-Tête“, gegeneinander an. Es wurden drei Vorrunden gespielt, die durch ein Pétanque-EXCEL-Programm ausgelost wurden. Die Boulebahnen wurden mit einer BINGO-Kugel zugelost. Bereits in den Vorrunden gab es interessante Paarungen, die dann ganz anders verliefen, als man es erwartet hatte.

(v.l.n.r.) Alfonso Aigner (Vierter), Annelies Möbus (Erste), Ingobert Hinkelmann (Zweiter) und Maria Aigner (Dritte).

Annelies Möbus, genannt die „Legehenne“, gewann alle  sechs Spiele und wurde Vereinsmeisterin 2018 bei der Tête-à-Tête-Vereinsmeisterschaft 2018.



Die Turnierleitung übernahm freundlicherweise Ted Tiedt, der durch Andreas Staudter unterstützt wurde. Der Wirtschafts-ausschuss hatte für Essen und Trinken gesorgt und drei Spender hatten Kuchen gebacken.

So wurde es ein sehr schöner Samstag für alle Teilnehmer, nicht nur für die Sieger, weil auch das Wetter mitspielte und ideal zum Boulespielen war.

Impressionen 

 

2. Rodgauer Pétanque-Turnier

Sieger im 2. Rodgauer Pétanque-Turnier (v.l.n.r.): Wilma Götz, Hartmut Baumann und Conny Heindl (Sparta Bürgel)

Am 16.09.2018 fand bei der TG 1886 e.V. Weiskirchen das 2. Rodgauer Pétanque-Turnier unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Jürgen Hoffmann statt, der auch den Wanderpokal gestiftet hat. 

Der Abteilungsleiter Hartmut Liebich begrüßte die achtundvierzig Teilnehmer und den Schirmherrn und gab einen Rückblick auf 10 Jahre Boule in Rodgau. Ein Dank ging an seine Frau Maria Liebich, die ihm über zehn Jahre den Rücken von den alltäglichen Dingen freigehalten hat, damit er den Boulesport in Rodgau und Umgebung aufbauen konnte. Aus fünf Boulern, die in 2007 bei der TGMSV Jügesheim anfingen Boule zu spielen, sind inzwischen ca. 80 begeisterte Boulespieler in Rodgau und den Nachbarorten geworden. Herr Bürgermeister Jürgen Hoffmann begrüßte die Teilnehmer, wünschte ihnen viel Erfolg und übergab eine Geldspende an Hartmut Liebich.

Sechzehn Tripletten aus Heusenstamm, Mainhausen, Mühlheim, Offenbach, Rodgau und Seligenstadt kämpften um die Preisgelder und den Wander-Pokal. Die Mannschaften hatten sich zum Teil lustige Teamnamen gegeben, wie „Ewweletsche“ und „Schlumber“ aus Seligenstadt, „Schofplicker“ aus Mainhausen-Zellhausen, „The Magic Hands“ und „Die Eisernen“ aus Rodgau.

Gespielt wurden vier Runden, die mit einem PC-Programm aus Frankreich ausgelost wurden. Der Turnierleiter Carlos Solomando hatte die Software, welche auf MS EXCEL basiert, ins Deutsche übersetzt.

Das Service-Team, bestehend aus siebzehn Helfern, war bestens auf die Gäste vorbereitet. In drei Sitzungen des Wirtschaftsausschusses wurde das Turnier unter der Leitung von Karina Tiedt geplant und der Helferplan, die Preislisten, Verzehrbons etc. vom stellvertretenden Abteilungsleiter Ted Tiedt erstellt. Die Boulebahnen wurden aufbereitet und die Tische liebevoll geschmückt.

Die Teilnehmer wurden mit Fleischkäse, Bratwurst und Salaten, leckeren selbstgebackenen Kuchen und Getränken versorgt. Als I-Tüpfelschen wurden eisgekühlte Wassermelonenscheiben kostenlos an die Spieler und Spielerinnen verteilt.

Am Nachmittag wurde die Siegerehrung vorgenommen, die ersten sechs Teams erhielten Preisgelder, die ersten drei Urkunden und das Siegerteam, Sparta Bürgel, erhielt den Wanderpokal, der im nächsten Jahr verteidigt werden muß.

Matthias Laubner, Leiter der GEODIS Logistics Deutschland GmbH in Rodgau-Nieder Roden, Teammitglied von „The magic hands“, versprach spontan die durch sein Team gespielten Punkte zu verdreifachen, den Betrag aufzurunden und zu spenden.


Es war ein gelungenes Turnier mit bestem Wetter, guten und lustigen Spielern und sehr viel Lob für die Veranstalter und deren Helfer!

Impressionen vom Turnier

TGW 3 – Vizemeister 2018 und Aufstieg in die 3. Hessenliga

 

(v.l.n.r. oben) Sven Ricker, Ben Weiland, Maria Liebich, Werner Fuchs, Claudia Bornmann-Kalff, Karin Schulz, Hartmut Liebich (Coach), (v.l.n.r. unten) Jörg Bornmann und Andreas Staudter.
Am 08.09.2018 war der letzte Spieltag der Boule-Saison, an dem die 3. Mannschaft der TG Weiskirchen noch zwei Begegnungen auszutragen hatte. Die erste Begegnung war gegen BC Linden, den Tabellenführer. Die Tripletten gingen mit 11:13 und 2:13 verloren, die Doublette 1 gewannen wir mit 13:11, aber die beiden anderen Doubletten gingen mit 12:13 und 11:13 verloren, sodass BC Linden als Meister der 4. Hessenliga Mitte/Nord die Saison abschloss.
Nun galt es den Vize-Meister zu schaffen, denn der SC Steinheim war uns eng auf den Fersen. Gegen die SG Dietzenbach 4 mussten wir hoch gewinnen, um den zweiten Platz in der Tabelle zu halten und als Vize-Meister den Aufstieg in die 3. Hessenliga zu sichern.
Die Tripletten wurden 13:10 und 13:4 gewonnen. Das Doublette 1 wackelte und verlor 8:13. Nun galt es noch eine Doublette zu gewinnen, um die Sieg und den Aufstieg zu schaffen. Beide Doubletten wurden souverän mit 13:2 und 13:1 gewonnen.

 

Sieg und Aufstieg in die 3. Hessenliga!

 

Die 3. Mannschaft bestand aus vier alten Hasen und fünf jungen Nachwuchsspielern, aber eben Nachwuchsspielern mit Talent!

Die 1. Mannschaft beendete die Saison 2018 in der 3. Hessenliga Süd mit dem 6. Platz und die 2. Mannschaft beendete die Saison 2018 in der 3. Hesseliga Mitte/Süd mit dem 4. Platz.

 

Saisonziel voll erreicht!

Wir suchen Euch für unsere Nachwuchsabteilung!

Seit Jahren widmen wir uns mit Begeisterung dem Fußball, wobei uns die Förderung des Kinder- und Jugendfußballs in unserem Verein besonders am Herzen liegt. Kinder im Alter von 4 bis 12 Jahren und Jugendliche im Alter von 13 bis 17 sind bei uns herzlich willkommen!
Unter ausgebildeten Trainern, erfahren die Kinder und Jugendlichen eine altersgerechte, sportliche Betreuung. Uns geht es für die Kinder und Jugendliche im Alter von 5 – 17 Jahren vor allem darum

 

  • Spaß und Freude am Fußballspielen zu erleben
  • das eigene Bewegungskönnen zu verbessern
  • das Selbstvertrauen aufzubauen
  • die Persönlichkeit zu fördern
Gerade in der heutigen Zeit bewegen sich Kinder zu wenig. Viele Kinder und Jugendliche gehen keinem sportlichen Hobby mehr nach, sondern verbringen ihre Freizeit zuhause bzw. wissen mit dieser wenig anzufangen.
Auf Grund dessen haben wir uns als Ziel gesetzt, Kindern und Jugendlichen ein sportliches und interessantes Hobby anzubieten, ganz nach dem Motto: „Sport geht vor Straße“.

Fußball heißt viel Bewegung und das meistens an der frischen Luft. Hierbei kann sich so richtig ausgepowert werden. Der Sport stärkt vor allem Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit, schult die Koordination und die kognitiven Fähigkeiten. Durch die schnellen Tempo- und Richtungswechsel wird die Muskulatur intensiv trainiert. Auch die motorischen Fähigkeiten werden ausgebaut. Insgesamt verbessert regelmäßiges Fußballspielen die körperliche Fitness und Körperwahrnehmung des Kindes, was im Zusammenspiel mit der gestärkten Muskulatur unter anderem vor Verletzungen schützen kann.

Außer den Spielregeln, den Taktiken und dem Spiel an sich können Kinder beim Fußball noch viele andere Dinge lernen, zum Beispiel Toleranz und ein respektvolles Miteinander, denn Fußball ist ein Mannschaftssport. Das heißt, er fordert und fördert Teamgeist und Zusammenhalt trotz etwaiger unterschiedlicher Kulturen und sozialer Hintergründe.
Aus diesen Gründen möchten wir vielen Kindern und Jugendlichen bei uns im Verein die Möglichkeit bieten, einem sportlichen Hobby nachzugehen.
Wir würden uns sehr freuen, Ihr Kind bei uns im Verein begrüßen zu dürfen.

 

Sportplatzwart(in) gesucht!

Wir suchen ab sofort für unseren Fußballplatz einen Platzwart. Er (Sie) ist für die Bewässerung des Rasenplatzes und Linien ziehen für Training und Spiele verantwortlich.

Interessiert?

Einfach eine Email an hartmut.liebich@tg1886weiskirchen.de schreiben oder 0160 2943516 anrufen.