Herzlich Willkommen!

Schauen Sie sich um und lernen Sie unsere verschiedenen Abteilungen kennen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und laden Sie herzlich zu einem persönlichen Kennenlernen bei einem Probetraining ein! Sollten Sie noch Fragen haben, nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

 

TG 1886 Weiskirchen, Abt. Boule wird mit „Stern des Sports“ in Bronze 2019 ausgezeichnet

Mehrgenerationen-Projekt

Ziel der Maßnahme ist, Kinder und Jugendliche für ein tolerantes, vielfältiges und demokratisches Miteinander zu begeistern. Diese Begeisterung soll bei uns u.a. über die neue Abteilung Boule/Pétanque erfolgen. Diese Maßnahme soll auch dazu beitragen, Kinder und Jugendliche an den Sport heranzuführen und eine soziale Einbindung im Verein zu erzielen.

Eine Integration von leicht körperlich eingeschränkten Kindern und Jugendlichen stellt hierbei kein Problem dar.

Dazu wurde in unserem Verein ein neues „Boulodrom“ mit 15 Bahnen geschaffen, die mit Rollstühlen und Rollatoren für Körperbehinderte erreichbar sind.

In dieser neuen Abteilung der TG läuft ein Mehrgenerationen-Projekt, in dem Mitglieder des Vereins von 7 bis 89 Jahren gemeinsam dem Pètanque-Sport ausüben und die jüngeren Sportlerinnen und Sportler von den erfahrenen Mitgliedern profitieren.

Dies zeigt sich auch in den bereits 2018 und 2019 erzielten Erfolgen im Kinder- und Jugendbereich mit 4 Hessenmeister-Titeln, drei 2. Plätzen, fünf 3. Plätzen und einem 5. Platz bei den Deutschen Meisterschaften.

Am Wochenende 25. und 26. Mai 2019 zu den bei uns stattfindenden Offenen Hessischen Jugendmeisterschaften sah sogar der Bundesjugendtrainer Horst Hein vorbei und gab allen Teilnehmern Ratschläge und Tipps zur Verbesserung ihrer Technik.

Als Hintergrund diente natürlich auch die Erweiterung des Sportangebotes unseres Vereins.

Die Gewinnung von weiteren Interessenten über Grundschulklassen und Volkshochschulkurse ist bereits erfolgreich in Arbeit.

Boule: 1. Mannschaft – Meister und Aufstieg in die 2. Hessenliga

Die Meister der 3. Hessenliga Süd

(v.l.n.r. – vorne) Cristina Zimmermann, Andre Tütüncü, Carlos Sololomando, (v.l.n.r. – hinten) Stefan Herbener, Dirk Becker, Captain Hagen Lepzyk, Thomas Kimpel, Ben Weiland

Nicht auf dem Gruppenfoto:

Stefan Nell

Die Saison begann am 04.05.2019 mit einem knappen Sieg und einer knappen Niederlage, am 01.06.2019 wiederholte sich das noch einmal, bis man die Ginsheimer Altrheinbouler 1 mit 4:1 schlug. Knallhartes Training war jetzt angesagt, um das gesteckte Ziel, den Aufstieg, noch zu holen.

Das Training hat sich gelohnt, den am 06.07.2019 schlug man CdP Dieburg 3 und BC Langenselbold jeweils mit 5:0.

Der BC Rheingau 1 war jetzt der TG1886 Weiskirchen auf den Fersen und wollte sich den Sieg noch schnappen, aber die TG1886 Weiskirchen schlugen am letzten Tag noch mal erbarmungslos zu und gewannen gegen die DJK-SSG Bensheim 1 und die BG Gross-Gerau 2 jeweils mit 4:1, während der Verfolger BC Rheingau gegen Ginsheim und Dieburg jeweils nur mit 3:2 punkten konnten.

Endergebnis:

Von den 9 Begegnungen wurden 7 gewonnen und nur 2 verloren!

 

Spiele 32 : 13 

 

Meister der 3. Hessenliga Süd und Aufstieg in die 2. Hessenliga


 

TG 1886 Weiskirchen 2

Klassenerhalt in der 3. Hessenliga geschafft!

(v.l.n.r. – vorne) Kim Louise Stenzel, Karina Tiedt, Klaus Weigand, (v.l.n.r. – hinten) Reiner Rebel, Erwin Drisler, Anita Berger, Mario Stenzel, Annett Stenzel, Captain Ted Tiedt

Das Ziel war Klassenerhalt und das wurde mehr als nur erreicht! Mit einem tollen und erfolgreichen Einsatz am letzten Liga-Spieltag, gewann man zweimal 4:1 gegen den punktgleichen SG Arheilgen 1 und gegen den diesjährigen Aufsteiger TV Crumstadt, dass hat die TG 1886 WEI2 vom vorletzten Platz ins Mittelfeld auf den 6. Platz katapultiert!


 

TG 1886 Weiskirchen 3

Abstieg in die 4. Hessenliga

(vorne) Captain Hartmut Liebich, (zweite Reihe v.l.n.r.) Marion Schiemann, Karin Schulze, Maria Liebich, Andreas Staudter, (v.l.n.r. – hinten) Rosario Amenta, Claudia Bornmann-Kalff, Sven Ricker und Jörg Bornmann

Nicht auf dem Gruppenfoto:

Martina Bojack-Clark


Das Foto entstand nach dem ersten Begegnung gegen die Boule Brothers Ostheim 2, welche wir mit 4:1 gewannen. So sollte es leider nicht weitergehen!

Die DJK Eintracht Steinheim 1, die ehemaligen Bundeligaspieler auftrumpfte und die anderen Gegner, die mit ihren 1. Mannschaften in der 3. Hessenliga Mitte /Nord spielten, waren für unsere gemischte Gruppe aus Anfängern und Oldies einfach nicht zu schlagen, obwohl bei den Siegen, die wir natürlich auch vorzuzeigen haben, neue Talente zu sehen waren. Aber „last but not least“ waren wir eine sehr harmonische Truppe, die in keiner Situation den Humor verlor.

Nächstes Jahr schlagen wir wieder zu und planen schon die Meisterschaftsfeier 2020.


 

Hessenmeister und zwei Dritte Plätze bei der Offenen Hessischen Jugend-Meisterschaft Tripletten 2019

Am 10.08.2019 fand die Offene Hessische Jugend-Meisterschaft in Geisenheim statt. Von der TG Weiskirchen nahmen drei Kinder und zwei Jugendliche an dem Turnier teil.

Coach Mario Stenzel coachte das Junioren-Team Ben Weiland, Justin Engel und Tim Scherer

Hessenmeister Junioren (Jahrgang 2002 – 2004)

(v.l.n.r.) Ben Weiland, TG Weiskirchen, Justin Engel, Geinsheim und Tim Scherer, Ostheim


Dritter Platz bei den Junioren (Jahrgang 2002 – 2004)

(v.l.n.r.) Lukas Day, Petterweil, Selina Voigt, Dreieichenhain und Kim Stenzel, TG Weiskirchen


Jugendtrainer und Coach Carlos Solomando coachte das Minimes-Team: Tyson Aigner, Lucas Stenzel und Lars Yves Wolf

Dritter bei den Minimes (Jahrgang 2008 und jünger)

(v.l.n.r.) Tyson Aigner, Lucas Stenzel und Lars Yves Wolf, alle TG Weiskirchen


Impressionen von der OHJM

 


Die nächste große Herausforderung für unseren Nachwuchs ist die Deutsche Jugendmeisterschaft
am 14./15.09.2019 in Diefflen im Saarland.

 

 

8. Schweinebraten-Turnier (Boule/Pétanque)

Ein heißer Tag,

das 8. Schweinebraten-Turnier 2019!

Sieger beim 8. Schweinebraten-Turnier 

(v.l.n.r.) Gabriel Huber, Pascal und Ron Tran, alle Aschaffenburg)

Es wurde von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr in sieben Runden gekämpft. 28 Tripletten (84 Spieler) kämpften um den Sieg! Im Endspiel standen ein Team aus Aschaffenburg (Opa und sein Enkel (11 Jahre alt), sowie ein deutscher Jugend-Nationalspieler (Gabriel Huber) und ein Team aus Weiskirchen ergänzt durch einen Spieler aus Niedernberg (Bayern).

Das Aschaffenburger Team lag sehr schnell vorn, denn die Schußtechnik des Elfjährigen war einfach grandios, aber Weiskirchen gab nicht auf und brachten die Aschaffenburger nochmal richtig ins Schwitzen. Letztendlich mußte sich aber das Weiskirchener Team mit 9:13 geschlagen geben.

Zweiter wurde TG Weiskirchen, ergänzt durch Nobert Müller (Niedernberg)
(v.l.n.r.) Peter Krammig (Weiskirchen), Nobert Müller (Niedernberg), und Thomas Kimpel (Weiskirchen)

Fotos: Conny Heindl


Artikel in der Offenbach Post

 

Artikel in der Rodgau-Post

Artikel in der Rodgau-Zeitung


Impressionen vom 8. Schweinbratenturnier

Viel Spaß beim Anschauen!

Alle Bilder: Conny Heindl

 


 

 

Zwei Sieger bei Pétanque-Turnier in Bayern

Sieger im B-Turnier

(v.l.n.r.) Ben Weiland, Kim Stenzel, Carlos Solomando (Jugendtrainer) und Hartmut Liebich (Abteilungsleiter Boule)

Am 23.06.2019 fand das 11. Helmut-Sommer-Gedächtnisturnier bei unseren Boulefreunden in Niedernberg statt. Dreiundvierzig Tripletten waren am Start und kämpften um die Siege in den A-, C-, B-, D-Turnieren.

Von der TG Weiskirchen starteten vier Teams, darunter ein lizenzloses Team und ein Team aus Jugendlichen mit ihrem Jugendtrainer. Das lizenzlose Team schied leider aus, aber die drei anderen schafften es bis in die Endrunden.

Die Weiskircher Bouler mit Fan-Club

Sieger im D-Turnier: Andre Tütüncü, Claudia Bornmann-Kalff und Jörg Bornmann.

Dritte im D-Turnier: Karin Schulze, Marion Schiemann (mit Weizenbier) und Mario Stenzel (knieend, Mitte)


Impressionen vom Turnier

.


 

Mainlicht Cup 2019 – Fußball E-Junioren

Am 21.06.2019 fand in Ober-Roden das traditionelle Mainlicht Cup 2019 statt.

JSG Weiskirchen starteten im ersten Spiel mit einem Unentschieden gegen KSV Urberach, im zweiten Spiel konnten sich die Weiß/Schwarzen mit einem 2:0 Sieg gegen 1 FC Germania Ober-Roden durchsetzen. Im letzten Spiel der Vorrunde gegen TSV Heusenstamm haben wir leider eine 2:3 Niederlage hinnehmen müssen, konnten aber somit vier Punkte und den Gruppenplatz 3 erkämpfen.

In der Platzierungsrunde trafen wir auf unsere Freunde von SC Steinberg und spielten um Platz 5, was für alle Beteiligten einen spannenden Abschluss mit viel Spaß und Freude versprach.

Den Pokal nahm am Ende der TSV Heusenstamm in Empfang.

Vielen Dank an die Organisatoren und Helfer des 1 FC Germania Ober-Roden, es war ein schönes Turnier und für uns einen schönen Saison-Abschluss.

Facebook

 

Boule-Jugend der TGW sehr erfolgreich bei der Offenen Hessischen Jugendmeisterschaft

Hessenmeister bei den Minimees (bis 11 Jahre)

(v.l.n.r.) Tyson Aigner (11 Jahre) und Lars Yves Wolf (8 Jahre) – Hessenmeister bei den Minimes bis 11 Jahre

Am Sonntag, den 09.06.2019 fand in Dieburg die „Offene Hessische Jugendmeisterschaft 2019“ Doubletten statt. Zweier-Teams aus Hessen, Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland kämpften um die besten Plätze.

In der Altersgruppe Minimes (bis 11 Jahre) starteten Tyson Aigner und Lars Yves Wolf beide von der TG1886 e.V. Weiskirchen.

Im ersten Spiel waren die beiden Jungs wohl noch nicht richtig wach und verloren das Spiel. Dadurch war die Stimmung erstmal betrübt. Im zweiten Spiel haben sie sich aber gesteigert und am Ende gewonnen. Dieser Sieg hat den beiden neuen Antrieb gegeben, sodass sie das dritte Spiel souverän gewonnen haben. Am Ende stellte sich heraus, dass sie durch ihre Punktdifferenzen die Vorrunde sogar als Erstplatzierte abschlossen.

Somit fanden sich Tyson und Lars im Halbfinale wieder mit einem sicheren dritten Platz. Das Halbfinalspiel wurde nun richtig spannend. Die beiden Gegnerinnen aus Geinsheim konnten ihren Vorsprung auf 11 zu 3 ausbauen und die Eltern begannen bereits sich mit dem dritten Platz anzufreunden. In der nächsten Aufnahme gelang es Geinsheim immer wieder die eine Kugel an die Sau zu legen. Doch da schafft es Lars mit einer Kugel zwei Kugeln (die Punkt hatten) der Gegnerinnen wegzuräumen und somit einen Punkt zu erzielen. Nun stand es 11:4 für Geinsheim. In der folgenden Aufnahme hat Geinsheim zwei Kugeln gespielt und einen Punkt liegen. Tyson spielt drei Kugeln, jedoch etwas zu lang. Lars schießt noch zwei Mal, aber daneben. Lars legt seine letzte Kugel und nimmt dabei die Sau mit. Dadurch gewinnen Tyson und Lars zwei weitere Punkte. Geinsheim verlegt die letzten vier Kugeln und somit steht es 11:6 für Geinsheim. Jetzt scheint Geinsheim an Kraft zu verlieren, denn Tyson und Lars holen sechs Punkte mit einer Aufnahme. Damit steht es 12:11 für Weiskirchen. In der letzten Aufnahme legt Tyson seine Kugel souverän direkt an die Sau und macht damit den 13. Punkt, nachdem Geinsheim bereits alle Kugeln gespielt hat. So ziehen Tyson und Lars ins Finale ein.

Im Finale trafen Tyson und Lars auf zwei weitere Mädchen aus Geinsheim. Die beiden Mädchen machten es den Jungs nicht einfach, aber am Ende gewannen die Beiden das Spiel souverän.

Lars und Tyson haben sehr konzentriert gespielt und sich in Stresssituationen gegenseitig geholfen. Durch das tolle Zusammenspiel haben Tyson und Lars sich den Hessischen Meistertitel geholt.

In der Altersklasse Juniors (Jahrgänge 2002 bis 2004) holten sich Kim Stenzel (15 Jahre) und Ben Weiland (16 Jahre) gegen sehr starke Konkurrenz aus Baden-Württemberg den dritten Platz.


 

Dritte bei den Juniors bis 17 Jahre

(v.l.n.r.) Ben Weiland (16 Jahre) und Kim Stenzel (15 Jahre) – Dritte bei den Juniors bis 17 Jahre

 

Tir de Précision – Jugend-Turnier der Tireure (Schießer) und Tête-à-Tête-Turnier (Offene Hessische Jugendmeisterschaften)

Die hessische Pétanque-Jugend zu Gast bei der Turngemeinde   1886 e.V. Weiskirchen


Tir de Précision (Turnier der Schießer)

 

(v.l.n.r.) Am Mikrofon: Stefan (Boni) Bonifer, Obmann für Jugendarbeit beim HPV, Kim Stenzel (TG Weiskirchen), Ben Weiland (TG Weiskirchen), Justin Engel (Geinsheim), Tyson Aigner (TG Weiskirchen)

Sieger beim Tir de Précision (Turnier der Schießer)
  1. Kim Stenzel (TG Weiskirchen, Hessen)
  2. Tyson Aigner (TG Weiskirchen, Hessen)
  3. Ben Weiland (TG Weiskirchen, Hessen) und Justin Engel (Geinsheim, Hessen)

Am 25./26.05.2019 fand das Zeltwochende der Hessischen Pétanque Jugend mit den offenen hessischen Meisterschaften Tête-à-tête und Tir de Précision bei der  TG 1886 e.V. Weiskirchen statt. Am Samstag war Training beim Bundestrainer Horst Hein angesagt. Achtundzwanzig hessische Kinder und Jugendliche beteiligten sich am Training – Rekord!

Es begann mit Lockerungsübungen und danach folgten verschiedene Lege- und Schußübungen. Am Nachmittag wurden die Vorrunden im Tir de Précision ausgetragen.

Am Sonntag starteten die offenen hessischen Meisterschaften Tête-à-tête (OHJM) mit Beteiligungen von Jugendlichen aus Bayern, Baden-Württhemberg und Rheinland-Pfalz und die Viertelfinale Tir de Précision.

Die insgesamt 48 Kinder und Jugendlichen starteten bei der OHJM in drei Altersklassen Junior (Jahrgänge 2002-2004)  Cadets (Jahrgänge 2005-2007)  und Minimees (Jahrgang 2008 und jünger)

(v.l.n.r.) Björn Schwortschick, (BaWü), Gabriel Huber (Bayern), Ben Weiland (TG Weiskirchen)

Sieger im Tête-à-tête-Wettbewerb:

  • Juniors
    1. Gabriel Huber, (Mechenhardt, Bayern)
    2. Björn Schwortschik, (Feudenheim, BaWü)
    3. Ben Weiland, (TG 1886 e.V. Weiskirchen, Hessen)
  • Cadets
    1. Denniz Löffler (Aschaffenburg, Bayern)
    2. Aaron Flechsig (Petterweil, Hessen)
    3. Felix Kraus (Petterweil, Hessen)
  • Minimees
    1. Jerome Tran (Bürgstadt, Bayern)
    2. Erwin Harzbecher (Aschaffenburg, Bayern)
    3. Pascal Tran (Bürgstadt, Bayern)

Es war wieder ein sehr schönes Wochenende, denn das Wetter hatte mitgespielt, die Organisatoren hatten alles sehr gut vorbereitet und die Helfer und Springer taten ihr Bestes, um die über 50 Teilnehmer und Betreuer nicht nur satt zu bekommen, sondern auch genügend kalte und warme Getränke vorzuhalten und den Besuchern und Zuschauern genügend Sitzmöglichkeiten und Schattenplätze zu bieten.

Natürlich wollen wir uns recht herzlich bei unseren Sponsoren bedanken, ohne die so ein Wochenende finanziell nicht zu stemmen wäre.

Wir danken der Sparkasse Langen-Seligenstadt für ihre großzügige Geldspende, dem Restaurant Bürgerhaus Weiskirchen für die Pizzen, dem Restaurant Leone in Waldacker für die Nudelgerichte, der Bäckerei Eifler und der Metzgerei Ricker für ihre Sachspenden, sowie der Bäckerei Bauder für ihre Gutscheine.


Impressionen