Boule-Mannschaften der TG Weiskirchen in der Saison 2022 erfolgreich

Die Bouler der TGW haben sich in der Saison 2022 tapfer geschlagen!

Erstmals traten die beiden Boule-Mannschaften der TGW in 2022 in den Vereinsfarben weiß/schwarz an.

Die erste Mannschaft schaffte am letzten Spieltag gegen Crumstadt und Groß-Gerau den Klassenerhalt in der 2. Hessenliga. Die zweite Mannschaft kämpfte noch um den möglichen Aufstieg in die 2. Hessenliga, wurden nach einem Sieg gegen Freigericht, durch die bärenstarken Gründauer abgefangen und landeten aufgrund der gesamten Spielergebnisse auf dem 4. Platz der 3. Hessenliga.

Glückwunsch!!!

Offene Hessische Jugend-Meisterschaft Triplette – Tyson Aigner sehr erfolgreich

Endklassement Cadets:

Fabian Dreger (Dreieichenhain) & Tyson Aigner (Weiskirchen) & Donnie Dang (Dieburg) wurden in der Triplette Erste.


Bei der Offenen Hessischen Jugend-Meisterschaft Triplette am 04.09.2022 im Rüsselsheimer Ostpark fand die Generalprobe für die am 17. und 18. September 2022 in Berlin Tegel stattfindende Deutsche Jugend Meisterschaft statt.


Altersstufen

Jahrgänge
Minimes
2011 und jünger
Cadets
2008 – 2010
Juniors
2005 – 2007
Espoirs
2000 – 2004

Am Donnerstag, den 15.09.2022 geht’s ab nach Berlin-Tegel zur Deutschen Jugend Meisterschaft.

Wir wünschen viel Erfolg!


Rangliste der Cadets in 2022
1 Aigner, Tyson, Weiskirchen, 69 Punkte 
2 Dreger, Fabian Dreieichenhain, 62 Punkte
3 Wolf, Lars Yves Weiskirchen, 44 Punkte

TG Weiskirchen weiht erste barrierefreie Bouleanlage in Hessen ein

Artikel in der Offenbach-Post


Impressionen vom Projekt „Barrierefreie Bouleanlage“

Danke an alle Helferinnen und Helfer, die gekärchert, entrostet, gestrichen, Balken und Gehwegplatten verlegt, Blumen gepflanzt, Bahnen abgespannt und benummert, sowie alles andere Mögliche gemacht haben. Besonderen Dank gilt unseren Frauen und Männern, die Verständnis hatten und uns den Rücken freigehalten haben, um dieses Projekt stemmen zu können!

Ein Kunstwerk entsteht

Es begann mit einem nachbarlichen Gespräch. Unser Erster Vorsitzender Albert Ricker, der sich selbst mit Schnitzkunst beschäftigt, sprach mit Sebastian Matheja, einem Rodgauer Hobbykünstler, der in seiner Freizeit am Ratwegkreisel in Frankfurt seine Kunstwerkel kreiert. Wir suchten einen Künstler, der uns auf einem alten See-Container die zwei Sportarten zeigt, welche sich hinter dem Container abspielen, nämlich Fußball und Boule/Pétanque. Die Bemalung des Containers war Teil der Projekte „Barrierfreie Boulebahnen“ und „Erweiterung der Boulebahnen“, welche hinter dem häßlichen Container entstehen sollten. Die Projektleitung stand unter der Leitung von Hartmut Liebich, Abteilungsleiter und Ted Tiedt, Stv. Abteilungsleiter Boule. Nach den ersten Gesprächen mit dem Künstler war uns allen klar, das wird nicht einfach, denn der alte verostete See-Container war in einem schlimmen Zustand, er musste gekärchert, entrostet und mit Metallfarbe grundiert werden. Außerdem ist es nicht so einfach auf Wellblech unsere gewünschten Motive zu verwirklichen. Aber Sebastian Matheja, nahm die Herausforderung an und schuf ein Kunstwerk, dass sich sehen lassen kann.

Herzlichen Dank Sebastian!

Weitere Kunstwerke von Sebastian findet ihr unter

instagram: kunst-sm


Impressionen von der Entstehung des Kunstwerks

 

 

Boule – TGW 2 erfolgreich in Wörsdorf

 

Karin Schulze, Erwin Drisler und Maria Liebich

 

Am Samstag. den 04.06.2022 war der lange Ligaspieltag der Hessischen Pétanque-Liga. Die zweite Mannschaft mit Captain Hartmut Liebich hatte sechs Spiele zu absolvieren jeweils zwei Tripletten (3:3) uns drei Doubletten (2:2) gegen Lahnboule Heuchelheim 2, BC Bruchköbel 1 und VBF Kirtorf 1.

Ab 10:00 Uhr spielten wir gegen Lahnboule Heuchelheim 2 die Tripletten mit 13:2 und 13:8 und danach die Doubletten mit 13:11, 13: 8 und 13:6, ein glatter 5:0 Sieg.

Die zweite Runde startete um 13:30 Uhr gegen BC Bruchköbel 1. Die erste Tripletten mit Rosario Amenta, Maria und Alfonso Aigner gewann 13:10, die zweite Triplette mit Karin Schulze, Erwin Drisler und Maria Liebich verloren nach hartem Kampf mit 12:13. Die Doubletten wurden locker mit 13:2 (Maria und Alfonso Aigner), 13:5 (Rosario Amenta und Erwin Drisler) und 13:5 (Julia Schulze und Maria Liebich) gewonnen. Ergebnis 4:1

Um 17:00 Uhr hatten wir den Listenführer als Gegner, die Bouler und Boulerinnen aus Kirtorf, die bisher alle Begegnungen gewonnen hatten. Mit zweimal 8:13 verloren wir die Triplettenm und starteten danach die Doubletten Maria und Alfonso fegten die Kirtorfer mit 13:0 vom Platz, die beiden anderen Doubletten kämpften, um noch ein 3:2 zu erreichen. Doch leider führten zwei vermeidbare Fehler dazu, dass man diese Doubletten mit 7:13 und 10:13 verlor. Ergebnis 1:4

Wir waren zwar nach der Begegnung ein bißchen traurig, weil wir es in der Hand hatten den Listenführer zu schlagen und es nicht genutzt hatten, aber letzlich siegte das Gefühl mit 2:1 nach Hause fahren zu können.

Ein toller Tag, eine harmonische Mannschaft, was will man mehr?!

Captain Hartmut Liebich

2. Spieltag des PETITgrandPrix de Hessen 2022 – Erfolg für Tyson und André

Auch in diesem Jahr war der Bouleverein Biebertal einer der Gastgeber des von der HPV-Jugend ausgerichteten PETITgrandPrix de Hessen 2022. Bei dieser Turnierreihe treten an fünf Spieltagen auf fünf verschiedenen Plätzen je ein Erwachsener und ein Kind / Jugendlicher als Doublette zum Turnier an.

So gingen am 22.05.2022 in Biebertal insgesamt 16 Teams mit guter Stimmung an den Start. Mit dabei war auch die Doublette unserer beiden Vereinsmitglieder Tyson Aigner (Cadet) und André Tütüncü. Bereits im ersten Spiel gegen Natascha und Lars H. (Minime) starteten die beiden mit einem tollen 13:02 durch. Dieses Ergebnis wiederholten sie dann direkt noch einmal im zweiten Spiel gegen Dui und Aron (Junior). Im dritten Spiel gegen Uli und Felix (Junior) steigerten sie sich dann auf einen Sieg von 13:01, um dann im letzten Spiel grandios 13:00 gegen Florian Besinger und Lars F. (Junior) zu gewinnen.

Damit war Tyson und André der erste Platz des zweiten Turnierspieltages sicher. Gegen 16:00 h konnten sie bei der Siegerehrung ihren Pokal und die Urkunde entgegennehmen.

Neben dem spielerischen Können trug auch die leckere kulinarische Versorgung des Boulevereins Biebertal zum Erfolg und der guten Laune bei. Die Teams wurden mit kalten Getränken, Kaffee, leckerem Kuchen und Pizza bei Kräften gehalten.

Wir gratulieren Tyson und André zu ihrem Erfolg und drücken feste alle im Verein verfügbaren Daumen für die nächsten drei Spieltage der Turnierreihe:

  1. Runde: 25.06.2022 / 10:30 Uhr Ort: PSG Rüsselsheim, Ostpark, Rüsselsheim
  2. Runde: 17.07.2022 / 10:30 Uhr Ort: PC Petterweil „MINImax“, Boulearena, Okarben
  3. Runde: 01.10.2022 / 10:00 Uhr Ort: PS Bad König, Hans-Neidig-Halle, Bad König

Claudia Bornmann-Kalff

Boule: TGW 2 sensationell auf Platz 1

Am Samstag, den 11.09.2021 hatte die 2. Mannschaft der TGW-Bouleabteilung gleich drei Begegnungen auf ihrem Boulodrom. Um 10:00 Uhr spielte man gegen Bornheim Boules 3 aus Frankfurt. Hier kam Josef Mertens, unser neues Mitglied zum ersten Mal in der Liga zum Einsatz und gewann mit Jörg Bornmann mit 13:11. Nach weiteren harten Wettkämpfen gewann man insgesamt mit 3:2 und 55:50 Punkten.

Um 14:00 startete die zweite Begegnung gegen die Los Veteranos 1 ebenfalls aus Frankfurt. Kurz nach dem Start gab es einen heftigen Regenschauer, sodass die Begegnung unterbrochen werden musste. Auf dem Boulodrom bildeten sich riesige Pfützen, doch dann kam die Sonne raus und man umspielte die Seenlandschaft. Für Karin, Maria und Erwin war die nasse „Pampe“ ein gefundenes Fressen, den sie legten ihre Kugeln mit geschickten Hoch-Portée-Würfen direkt an das Schweinchen (Hoch-Portée: Die Kugel wird in hohem Bogen geworfen, so dass sie fast senkrecht in der Nähe der Zielkugel herunterfällt). Das Spiel wurde mit 13:0 gewonnen. Für den Gegner eine Fanny! Der Legende nach muss der Verlierer einem Mädchen auf den blanken Po eine Kuß geben. Die meisten Boule-Vereine haben ein stilisierte Abbildung der Fanny in ihren Reihen.

Ergebnis der zweiten Begegnung: 4:1 und 53:38 Punkte für die TGW!

In der dritten Begegnung musste man gegen die Boulodromedare Fulda 1 antreten. Durch den Regenschauer und ein Spiel in der zweiten Begegnung, dass zweieinhalb Stunden lief, war die Startzeit stark überzogen und man musste sich wirklich nochmal aufrappeln, um diese Begegnung erfolgreich zu gestalten. Nach 1:1 in den Tripletten (Drei gegen Drei) musste man noch zwei Doubletten (Zwei gegen Zwei) gewinnen, um den Sieg nach Hause zu bringen. Die erste Doublette gewannen Maria und Alfonso souverän mit 13:6, während Erwin und Rosario etwas schwächelten und mit 9:13 verloren.  Nun war nur noch die dritte Doublette mit Claudia und Jörg im Spiel und die gaben Alles! Claudia spielte sich förmlich in einen Spielrausch und legte eine Kugel nach der anderen an das Schweinchen (Zielkugel), sodass sie den Tireur (Schießer) des Gegners zu Verzweiflung brachte. Sie gewannen ihr Spiel mit 13:9 und brachten uns das 3:2 mit 54 zu 43 Punkten ein. 

Am Anfang der Saison war die Zielsetzung der 2. Mannschaft den Klassenerhalt in der 3. Hessenliga zu schaffen und nun war man völlig unerwartet mit den drei Siegen auf Platz 1 der Tabelle. Am 10.10.2021 fahren wir nach Kirtorf um gegen die Rumkugler Kassel 2 zu spielen, die momentan mit 4:1 Punkten auf Platz 3 der Tabelle stehen. Mal sehen welche Ergebnisse die Rumkugler Kassel 2 in der Zwischenzeit noch einfahren?

Es bleibt spannend!

Boule: 1. Mannschaft schlägt souverän TV Dreieichenhain 2 mit 5:0

Am Samstag, den 21.08.2021 spielte die 1. Mannschaft der TG 1886 e.V. Weiskirchen gegen die TV Dreieichenhain 2 in Dietzenbach.

Die Tripletten wurden mit 13:4 und 13:9 gewonnen, nun musste noch eine Doublette gewonnen werden, um als Sieger mit 3:2 vom Platz zu gehen.

Triplettte 1: Karina Tiedt (Pointeur = Legerin), Hagen Lepczyk , (Milieu= Leger und Schießer) und Dirk Becker (Tireur = Schießer)

Triplettte 2: Thomas Kimpel (Pointeur = Leger), Stefan Herbener, (Milieu= Leger und Schießer) und Faycal Chikhaoui (Tireur = Schießer)

Die Doubletten 1 und 2 gewannen beide locker mit 13:6, sodass es danach schon 4:0 stand.

Doublette 1: Stefan Herbener, (Pointeur = Leger) und Faycal Chikhaoui (Tireur = Schießer)

Doublette 2: Thomas Kimpel (Pointeur = Leger) und Detlef (Ted) Tiedt (Tireur = Schießer)

Dirk Becker und Hagen Lepczyk spielten in der dritten  Doublette  gegen Monika Ehmann und Thomas Wollenschläger. Am Anfang führten sie hoch mit 8:2 und 10:3, doch die Dreieichenhainer wollten unbedingt den Ehrenpunkt retten und kämpften wie die „Berserker“ um jeden Punkt. Letztendlich setzte sich aber Dirk und Hagen durch und gewannen mit 13:10 Punkten.

Der Sieg mit 5:0 wurde anschließend mit den Supportern aus der 2. Mannschaft gebührend gefeiert.

Wir wünschen der 1. Mannschaft weiterhin viel Erfolg!