TG Weiskirchen beteiligt sich an der Projektwoche der Geschwister Scholl Schule

Die Geschwister Scholl Schule (GSS) in Rodgau-Hainhausen führte ihre Projektwoche im September durch. Die Pétanque Abteilung der TG Weiskirchen beteiligte sich mit dem Thema Pétanque.

Schon im Mai starteten die Vorbereitungen. Mit einem kleinen Team um Hermann Tetiwa, frischgebackener Trainer C Leistungssport Pétanque, wurde das Konzept für die 5 Tage erarbeitet. In einer Infoveranstaltung in der GSS wurde das Konzept den Schülern vorgestellt. Siebzehn Schüler von der 7 bis zur 10 Klasse meldeten sich.

Das Team Dieter Bloch und Hermann Tetiwa begrüßte die Schüler auf dem Boulodrome der TG Weiskirchen und starteten schon mit den Grundlagen. In einem Mix aus Theorie, Technik, Übungen und Spielpraxis wurden die Grundlagen vermittelt. Das Boulespielen kam natürlich nicht zu kurz. Aber auch an die spätere Präsentation auf dem Schulgelände der GSS wurde gedacht und eine Vorbereitungsstunde eingelegt.

Wichtige Techniken wie Legen und Schießen wurden in mehreren Etappen erarbeitet, so dass sich am Ende ein sehr guter Erfolg einstellte.

Wir sind alle gespannt ob einige Schüler zum Boule spielen vorbeikommen. Allerdings ist die Konkurrenz unter den Angeboten sehr groß. Die meisten Schüler sind schon in Sportgruppen aktiv. Bei unserem Sport ist es möglich sehr schnell mit den vermittelten Kenntnissen Erfolgserlebnisse zu erzielen und unser Angebot zum Mitmachen steht. Besonders interessant ist die Einladung mit Schülerteams an dem 1. Rodgauer Pokalturnier teilzunehmen; dies ist ein lizenzfreies Boule-Turnier.

Die Präsentation des erlernten fand in einem Unterrichtsraum in der GSS statt. Das Wetter war regnerisch, daher zeigten die Schüler ihren Eltern und vielen Zuschauern mit Cross Boules, die erlernten Fähigkeiten. Auf diese Weise wurde auch Werbung für unsere Sportart Pétanque, vor einem breiten, auch jugendlichen Publikum gemacht.

Frauen Quali Tripletten 2017

Impressionen von der Frauen Quali Tripletten am 10.09.2017 in Weiskirchen

Für die Deutsche Meisterschaft am 23.-24.09.2017 in Horb (BaWü) qualifizierten sich am Sonntag den 10.09.2017 in Rodgau-Weiskirchen drei Teams. Hessen kann 7 Teams zur DM entsenden. 4 Teams sicherten sich bereits durch ihre Leistung bei DM 2016 ihre Startplätze.

Ergebnisse:

Team 5  

  • Fabienne Baier, Sigrid Bärenfänger, Lara Kubatlija Turnverein, 1880 e.V. Dreieichenhain

Team 6

  • Marija Day-Andelic, Boule-Club Langenselbold Les Hasardeurs e.V.
  • Inge Kremser-Otto, Boule Club Tromm 1997 e.V.
  • Nadja Weidner, Boule-Club Langenselbold Les Hasardeurs e.V.

Team 7

  • Brigitte Przyklenk, SV DISBU Rüsselsheim e.V.
  • Maxi-Lea Kubatlija, Turnverein 1880 e.V. Dreieichenhain
  • Susanne Schmidt, Boule-Club Langenselbold Les Hasardeurs e.V.

Als Nachrücker auf Platz 10 qualifizierten sich

  • Anita Berger, DJK SV Eintracht Steinheim e.V.
  • Marion Schiemann, TG 1886 e.V. Weiskirchen
  • Karina Tiedt, TG 1886 e.V. Weiskirchen

Erfolg auf der ganzen Linie! Doppelaufstieg für Weiskirchen 1 und Weiskirchen 2!

WEI1 und WEI2, so seh’n Sieger aus! Aufstieg für beide Mannschaften!

Nicht auf dem Gesamtbild unsere auswärtigen Spieler aus Frankfurt, Doris und Ditmar und Rosie aus Bad-Soden-Salmünster.

(v.l.n.r.) Ditmar, Carlos, Rosie, Reiner, Doris. Maria Aigner, Klaus, Hermann, Alfonso (Coach) und Peter

Am Samstag, den 09.09.2017 fand der letzte Ligaspieltag statt.

Für die erste Mannschaft WEI1 ging es nach Bobstadt. Man hatte die letzte Begegnung gegen TG Bobstadt 1. Nach hartem Kampf hat WEI1 3:2 gewonnen und wurde Tabellenführer und Aufsteiger in die 3. Liga.

Die zweite Mannschaft musste nach Bad König um gegen den Gastgeber Bad König 1 und gegen die Frankfurter Nebenbouler 1 zu spielen. Gegen Bad König wurden alle Spiele gewonnen, d.h. es gab ein glattes 5:0. Gegen die Nebenbouler aus Frankfurt tat man sich danach verdammt schwer und verlor knapp 2:3, was aber der Freude über den Vizemeister in der 4. Hessenliga Mitte keinen Abbruch tat. Auch WEI2 hatte damit den Aufstieg in die 3. Hessenliga geschafft.

Am Abend gab es eine kleine Siegerfeier im Clubhaus. Der Vereinswirt versorgte die hungrigen Sieger mit Schnitzel, Bratkartoffeln, Pommes und Buttergemüse. Natürlich knallten auch ein paar Sektkorken!

 

1. Rodgauer Pétanque-Pokal

Anmeldung bis Donnerstag, den 05.10.2017 verlängert!!!


Download Flyer

 

Anmeldung bis Donnerstag, den 05.10.2017 per Email

Muster:

Anmeldung per Email: 
Rodgau-Pokal@email.de

 


Boule vereint …

Konzentration und Präzision

Leidenschaft und Faszination

Kreativität und Überraschung

Kommunikation und Sinnlichkeit

Fingerspitzengefühl und Lebenslust


Ein Film von Norbert Koch


Was ist Boule?

Schau dir diesen interessanten, kurzen (5:37 Minuten) Film an, er sagt  mehr als tausend Worte!

 

Die angemeldeten Teams oder Einzelspieler eines Teams haben die Gelegenheit mit erfahrenen Boulespielern der TGW ab 23.09.2017 samstags und sonntags von 11:00 – 17:00 Uhr zu spielen und können sich so die Grundbegriffe, Techniken und Strategien aneignen. Das ist die beste Strategie um sich optimal auf das Turnier vorbereiten, um ein Stück vom Siegprämienkuchen abzubekommen oder sogar den „Pott“ plus Siegprämie zu gewinnen!

 

Noch Fragen? Antworten gibt’s bei Abteilungsleiter Hartmut Liebich, Tel. 06106 644972, mobile 0160 2943516 oder per Email

 

 

Frauen Quali Tripletten 10.09.2017 in Weiskirchen

Boulodrom der TG 1886 e.V. Weiskirchen beim Schweinebratenturnier 2017

Am Sonntag, den 10.09.2017 startet um 09:00 Uhr die Quali Frauen Tripletten 2017 auf dem Boulodrom an der Jahnhalle in Rodgau, Hauptstr,168, 63110 Rodgau-Weiskirchen. Das Boulodrom der TG Weiskirchen hat fünfzehn Boulebahnen mit vier verschiedenen Belägen. Unterstände sind vorhanden, der Parkplatz ist direkt am Boulodrom.

Wie kommen Sie zu uns? Siehe Reiter Anfahrt

 

Anmeldung beim Hessischen Pétanque Verband

 

Weiskircher Bouler gewinnen Frankfurt Nocturne

Am 26.08.2017 fand das 3. Nocturne 2017 in Frankfurt-Bornheim Nocturne statt. Für das „nächtliche Spiel“ (Nocturne) traten 24 Mannschaften traten an. Um 19:30 Uhr starteten die vier Runden Doublette formée, im Schweizer System. Das Endspiel gewannen Carlos und Manni gegen Ben Khemais und Mourad mit 13:8.

Nocturne 26. August:
Platz 1: Carlos Solomando und Manfred (Manni) Schaffer, TG 1886 e.V. Weiskirchen (4 : 0)

Platz 2: Roland Apsel und Gerhard Bönisch, Bornheim Boules (4 : 0)
Platz 3: Ben Khemais und Mourad XXX, Bornheim Boules (3 : 1)

Weiskircher Bouler qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft 2017

Am 20.08.2017 fand die Qualifikation Triplette 55+ auf der Tromm in Wahlen-Grasellenbach statt. Maria & Alfonso Aigner und Carlos Solomando, Turngemeinde 1886 e.V. Weiskirchen spielten im Finale 13:6 gegen Birgit Zarda, Uwe Schenderlein, Uwe Weiershäuser, TSG Wörsdorf 1887 e. V. und qualifizierten sich für die 11. Deutsche Pétanque Meisterschaft Triplette 55+ in Neuffen (BW).

Fahrradtour am 03.08.2017 nach Rodgau-Weiskirchen, Hauptstr.168

Hallo liebe 50pluser der TG Seligenstadt, liebe Boule-Freunde der TG Weiskirchen.

Am Donnerstag, den 03.08.2017 sind ab ca. 10:45 Uhr unsere Freunde aus Seligenstadt zu Gast!

Los geht’s um 10:00 Uhr mit dem Fahrrad an der evangelischen Kirche Seligenstadt nach Rodgau-Weiskirchen, Hauptstr.168 zum Boulen!

Unterstände mit Schatten und gekühlte Getränke sind vorhanden!

Nach geselligem Boulespiel fahren wir zum Mittagessen zum Bürgerhaus Weiskirchen.

Schillerstraße 27, 63110 Rodgau

Dort gibt es leckere Speisen zu vernünftigen Preisen (siehe Speisekarte!), aber auch einen Mittagstisch

ca. 8,00 – 9,00 Euro mit Salatbuffet.

http://buergerhaus-weiskirchen.de/sources/foodlist/speisekarte.pdf

P.S.

Je nach Lust und Laune kann ein Besuch bei Café Schäfer (Zwetschgendatschi) angefügt werden!

Café Rodgau-Weiskirchen
Hauptstraße 36
63110 Rodgau

Wegen der Reservierung im Bürgerhaus bitte ich um Anmeldung bei Maria Liebich:

Tel. 06106 18457

oder Email maria.liebich@email.de

 

Allez les Boules!

Mit sportlichem Gruß

Maria & Hartmut weiterlesen Fahrradtour am 03.08.2017 nach Rodgau-Weiskirchen, Hauptstr.168

Bouler goes Bacharach

Am Sa. 29. + So. 30.07.2017 fand in Bacharach der 27. Mittelrheinpokal statt.

Alfonso, Maria A. und Carlos, sowie Maria L., Hartmut und Rosie waren als reine TGW-Tripletten vertreten, Doris, Ditmar und Freund Axel bildeten die dritte Triplette und Ingo B. spielte mit Boule-Freunden.

Am Freitagabend wurde zum Aufwärmen ein Fünfer-Supermêlée gespielt, d.h. fünf Spieler bildeten ein Team und mussten sich einigen wer Doublette und wer Triplette spielt. Der Spielmodus begann im Poule, um später in die K-O-Runden zu gehen. Einsatz war zwei Euro, den Pott bekamen die vier Besten.

Am Samstag und Sonntag wurden dann die Tripletten-Turniere durchgeführt. Samstags kamen Alfonso, Maria A. und Carlos im A-Turnier bis in die Cadrage, Maria L., Hartmut und Rosie schafften es im B-Turnier bis ins 1/8-Finale und schieden gegen 1. Liga-Hessen-Spieler aus (Simone Seitz, Viernheim; Jens Edelmann (Super Warior) und Markus (Magic) Liebenau).

Am Sonntag, den 30.07.2017 gewannen Alfonso, Maria A. und Carlos die erste Runde im A-Turnier glatt mit 13:1, kamen dann in der zweiten Runde gegen das Team, welches Maria L., Hartmut und Rosie am Samstag rausgeworfen hatten. Am Anfang führten sie klar, hatten dann aber eine Schwächephase und wurden durch das immer stärker werdende 1. Hessen Liga-Team bezwungen. Nach dem Freilos kamen sie durch die lange Pause nicht mehr richtig in die Gängen und verloren im B-Turnier im 1/16-Finale.

Aus Bouler-Sicht ein Super-Wochenende, nur die Unterbringung im Hotel Kranenturm war nicht der Brüller, zumal Tag und Nacht die Mittelrhein-Bahn, jede Menge ICE’s und Güterzüge in zwei Meter Abstand am Hotel vorbei rauschten!

Rosie, Jurek Franczack (Wächtersbach) und Gerhard Hänle (Steinheim) kamen am Sonntag ins D-Turnier und kämpften sich bis ins Finale. Aufgrund der Dunkelheit wollten die D-Finalisten nicht ohne Beleuchtung spielen und sollten warten, bis die anderen Finale auf den beleuchteten Boulebahnen gespielt waren. Rosie und ihre Mittreiter brachen dann das D-Endspiel ab und waren mit dem 2. Platz zufrieden.

Impressionen vom 27. Mittelrhein-Pokal

Großer Arbeitsdienst auf unserem Boulodrom

Am 22.07.2017 fand in der Bouleabteilung ein Arbeitsdienst statt.

Ziel:

Die Verlegung des Erdkabels für die Beleuchtung des Boulodroms. Zehn LED-Fluter sollen die drei Segmente je nach Bedarf in der dunklen Jahreszeit beleuchten.

Um 09:00 Uhr starteten wir mit 10 Helfern, die sich dann zu späterer Stunde bis auf 13 Helfer erweiterten. In ca. 10 Stunden wurden dann auf 48 Meter entlang den Lichtmasten ein Graben mit 50 Zentimeter Tiefe gegraben, das Erdkabel verlegt, an den Lichtmasten in Alurohren hochgelegt und der Graben wieder zugeschüttet.

Der 48 m und 50 cm tiefe Graben

In der Mittagspause kredenzte unser Hobbykoch Werner Fuchs leckere Kartoffelwürste und herrlichen, selbstgemachten Kartoffelsalat.

Am Abend waren alle total kaputt, besonders unser Facilitymanager Ingo Büttner, der aber als Extra-Bonus noch den morschen Holzlichtmast am Fussballunterstand fällen musste.

Ingo will´s wissen!
Die Spannung steigt. Wohin fällt der morsche Mast?

Klasse gemacht , Ingo!

Alles ist wieder zu!

Impressionen vom Arbeitstag