Boule-Mannschaften der TG Weiskirchen in der Saison 2022 erfolgreich

Die Bouler der TGW haben sich in der Saison 2022 tapfer geschlagen!

Erstmals traten die beiden Boule-Mannschaften der TGW in 2022 in den Vereinsfarben weiß/schwarz an.

Die erste Mannschaft schaffte am letzten Spieltag gegen Crumstadt und Groß-Gerau den Klassenerhalt in der 2. Hessenliga. Die zweite Mannschaft kämpfte noch um den möglichen Aufstieg in die 2. Hessenliga, wurden nach einem Sieg gegen Freigericht, durch die bärenstarken Gründauer abgefangen und landeten aufgrund der gesamten Spielergebnisse auf dem 4. Platz der 3. Hessenliga.

Glückwunsch!!!

Offene Hessische Jugend-Meisterschaft Triplette – Tyson Aigner sehr erfolgreich

Endklassement Cadets:

Fabian Dreger (Dreieichenhain) & Tyson Aigner (Weiskirchen) & Donnie Dang (Dieburg) wurden in der Triplette Erste.


Bei der Offenen Hessischen Jugend-Meisterschaft Triplette am 04.09.2022 im Rüsselsheimer Ostpark fand die Generalprobe für die am 17. und 18. September 2022 in Berlin Tegel stattfindende Deutsche Jugend Meisterschaft statt.


Altersstufen

Jahrgänge
Minimes
2011 und jünger
Cadets
2008 – 2010
Juniors
2005 – 2007
Espoirs
2000 – 2004

Am Donnerstag, den 15.09.2022 geht’s ab nach Berlin-Tegel zur Deutschen Jugend Meisterschaft.

Wir wünschen viel Erfolg!


Rangliste der Cadets in 2022
1 Aigner, Tyson, Weiskirchen, 69 Punkte 
2 Dreger, Fabian Dreieichenhain, 62 Punkte
3 Wolf, Lars Yves Weiskirchen, 44 Punkte

TG Weiskirchen weiht erste barrierefreie Bouleanlage in Hessen ein

Artikel in der Offenbach-Post


Impressionen vom Projekt „Barrierefreie Bouleanlage“

Danke an alle Helferinnen und Helfer, die gekärchert, entrostet, gestrichen, Balken und Gehwegplatten verlegt, Blumen gepflanzt, Bahnen abgespannt und benummert, sowie alles andere Mögliche gemacht haben. Besonderen Dank gilt unseren Frauen und Männern, die Verständnis hatten und uns den Rücken freigehalten haben, um dieses Projekt stemmen zu können!

Ein Kunstwerk entsteht

Es begann mit einem nachbarlichen Gespräch. Unser Erster Vorsitzender Albert Ricker, der sich selbst mit Schnitzkunst beschäftigt, sprach mit Sebastian Matheja, einem Rodgauer Hobbykünstler, der in seiner Freizeit am Ratwegkreisel in Frankfurt seine Kunstwerkel kreiert. Wir suchten einen Künstler, der uns auf einem alten See-Container die zwei Sportarten zeigt, welche sich hinter dem Container abspielen, nämlich Fußball und Boule/Pétanque. Die Bemalung des Containers war Teil der Projekte „Barrierfreie Boulebahnen“ und „Erweiterung der Boulebahnen“, welche hinter dem häßlichen Container entstehen sollten. Die Projektleitung stand unter der Leitung von Hartmut Liebich, Abteilungsleiter und Ted Tiedt, Stv. Abteilungsleiter Boule. Nach den ersten Gesprächen mit dem Künstler war uns allen klar, das wird nicht einfach, denn der alte verostete See-Container war in einem schlimmen Zustand, er musste gekärchert, entrostet und mit Metallfarbe grundiert werden. Außerdem ist es nicht so einfach auf Wellblech unsere gewünschten Motive zu verwirklichen. Aber Sebastian Matheja, nahm die Herausforderung an und schuf ein Kunstwerk, dass sich sehen lassen kann.

Herzlichen Dank Sebastian!

Weitere Kunstwerke von Sebastian findet ihr unter

instagram: kunst-sm


Impressionen von der Entstehung des Kunstwerks

 

 

So seh’n Sieger aus!

(v.l.n.r.) Karin Schulze, Erwin Drisler, Maria Liebich, Rosario Amenta, Alfonso und Maria Aigner, Jörg Bornmann, Marion Schiemann, vorne: Captain Hartmut Liebich und Co-Captainin Martina Bojack-Clark)

Am dritten Spieltag war die TG1886 e.V. Weiskirchen Ausrichter für die 3. Hessenliga Nord. Die TGW hatte zwei Begegnungen zu bestreiten. Morgens um 11:00 Uhr spielte man gegen die Boulodromedare Fulda 3. Die zwei Tripletten (3:3) wurden mit 13:10 und 13:9 gewonnen. Die Ergebnisse der Doubletten: 6:13, 13:10 und 13:0. Mit einem Sieg von 4:1 war die erste Partie gewonnen.

Um ca. 14:00 Uhr startete die zweite Begegnung gegen TV Harheim 1. Überraschend wurde unsere erste Triplette mit 13:0 geschlagen. Die zweite Triplette gewann aber mit 13:2, sodaß es jetzt darauf ankam, die Doubletten richtig zu besetzen. Wie schon bei der ersten Begegnung setzte der Captain Hartmut Liebich, Maria und Alfonso Aigner auf die dritte Doublette, die sie auch mit 13:7 gewannen. Die zweite Doublette verlor mit 8:13. Die erste Doublette, Maria Liebich und Karin Schulze, kämpften nun um den Gesamtsieg. Nach einem Rückstand von 2:7 kamen sie zum 7:7 Gleichstand. Zwei gegenerische Kugeln lagen vor dem Schweinchen, als Maria Liebich mit einem gewagten Schuß beide gegnerischen Kugeln entfernte und ihre Schußkugel mit einem „Schuß Extraglück“ am Schweinchen liegen blieb. Die Gegner waren zu Salzsäulen erstarrt und brachten in den folgenden Aufnahmen nichts mehr zustande. Mit 3:2 war der Gesamtsieg gegen Harheim in der Tasche und der dritte Platz in der Tabelle erreicht.

Glückwunsch!

2. Spieltag des PETITgrandPrix de Hessen 2022 – Erfolg für Tyson und André

Auch in diesem Jahr war der Bouleverein Biebertal einer der Gastgeber des von der HPV-Jugend ausgerichteten PETITgrandPrix de Hessen 2022. Bei dieser Turnierreihe treten an fünf Spieltagen auf fünf verschiedenen Plätzen je ein Erwachsener und ein Kind / Jugendlicher als Doublette zum Turnier an.

So gingen am 22.05.2022 in Biebertal insgesamt 16 Teams mit guter Stimmung an den Start. Mit dabei war auch die Doublette unserer beiden Vereinsmitglieder Tyson Aigner (Cadet) und André Tütüncü. Bereits im ersten Spiel gegen Natascha und Lars H. (Minime) starteten die beiden mit einem tollen 13:02 durch. Dieses Ergebnis wiederholten sie dann direkt noch einmal im zweiten Spiel gegen Dui und Aron (Junior). Im dritten Spiel gegen Uli und Felix (Junior) steigerten sie sich dann auf einen Sieg von 13:01, um dann im letzten Spiel grandios 13:00 gegen Florian Besinger und Lars F. (Junior) zu gewinnen.

Damit war Tyson und André der erste Platz des zweiten Turnierspieltages sicher. Gegen 16:00 h konnten sie bei der Siegerehrung ihren Pokal und die Urkunde entgegennehmen.

Neben dem spielerischen Können trug auch die leckere kulinarische Versorgung des Boulevereins Biebertal zum Erfolg und der guten Laune bei. Die Teams wurden mit kalten Getränken, Kaffee, leckerem Kuchen und Pizza bei Kräften gehalten.

Wir gratulieren Tyson und André zu ihrem Erfolg und drücken feste alle im Verein verfügbaren Daumen für die nächsten drei Spieltage der Turnierreihe:

  1. Runde: 25.06.2022 / 10:30 Uhr Ort: PSG Rüsselsheim, Ostpark, Rüsselsheim
  2. Runde: 17.07.2022 / 10:30 Uhr Ort: PC Petterweil „MINImax“, Boulearena, Okarben
  3. Runde: 01.10.2022 / 10:00 Uhr Ort: PS Bad König, Hans-Neidig-Halle, Bad König

Claudia Bornmann-Kalff

HPV-Damentraining in Weiskirchen mit Buffet (Bouletten, B(o)ul(e)gur-Salat und andere Leckereien)

Am Sonntag, den 10.04.2022 fand das erste Damentraining bei der TG 1886 e.V. Weiskirchen statt. Natascha Sieling und Gisela Meller hatten Material mitgebracht, um Ateliers für Legen- und Schießübungen aufzubauen. Die sechszehn Teilnehmerinnen kamen gut gelaunt bei strahlenden Wetter auf dem Boulodrom der TGW an.

In Vierer-Gruppen absolvierten die Damen die Lege-Ateliers und hatten viel Spaß dabei. Sie motivierten sich gegenseitig, wenn es mal nicht so gut klappte, applaudierten aber auch, wenn die Übung einwandfrei gelang. Mittags gab es dann ein Buffet, welches einige männlichen Mitglieder der Bouleabteilung aus den mitgebrachten Leckereien im Vereinsheim aufbauten. Die Idee mit dem Buffet kam von Gisala Meller, was auch sehr gut ankam. Natürlich war viel zu viel da, selbst die anwesenden männlichen Helfer konnten das reichhaltige Buffet nicht wesentlich verkleinern.

Nachmittags wurden dann die Schieß-Ateliers absolviert und Doubletten gespielt, um das Gelernte aktiv umzusetzen.

Zum Schluß wurde mit allen Anwesenden gemixt gespielt, was sehr viel Spaß gemacht hat.

Ein gelungener Tag – Danke an Gisela und Natascha!

Pétanque-Schiedsrichterlehrgang bei der TGW

Am Wochenende vom 25.-27.03.2022 fand bei der TG Weiskirchen ein HPV-Pétanque-Schiedsrichterlehrgang statt. Zwölf Teilnehmer hatten sich für diesen Lehrgang angemeldet, darunter waren auch unsere beiden TGW-Mitglieder Wolfgang Mechlenburg und Ted Tiedt. Wolfgang musste leider krankheitsbedingt absagen. Geleitet wurde der Lehrgang von Hugo Port (HPV-Vize-Präsident und Schiedsrichter) und Rodrigo Lopez (Obmann Schiedsrichterwesen).

Am Freitagabend begann der Lehrgang mit einem Zoom-Meeting im Internet. Am Samstag und Sonntag traf man sich um 09:00 Uhr auf dem Boulodrome der TGW zur theoretischen und praktischen Ausbildung.

Nach Theorie und Praxis kam dann die Prüfung in Form von Fragebögen und Bildern bei der einige Teilnehmer richtig ins Schwitzen kamen.

Karina Tiedt und Maria Liebich sorgten sich um das leibliche Wohl der Teilnehmer. In den Pausen gab es Kaffee und Frischgetränke. Für Samstag hatte Karina Fleischkäse mit braun gerösteten Zwiebeln und Kartoffelsalat vorbereitet und am Sonntag, gab es Eier mit Grüner Soße und Pellkartoffeln. Die Teilnehmer warten von den köstlichen Speisen begeistert.

In einer Schlußrunde konnten sich die Teilnehmer zum Schiedsrichterlehrgang, zum Ort und der Verköstigung äußern. Alle Teilnehmer waren begeistert, vor allem vom Catering. Vielen Dank an Karina und Maria!

Danach konnten sich die Teilnehmer mit ihren Ausbildern noch bei einigen Spielrunden entspannen und das Erlernte praktizieren. Es war rundum eine gelungene Veranstaltung!